Hinweis:
Aktuelle News
Weitere News
Vor-Ort-Reportagen
Service

Veröffentlicht: 09.04.2010

Halle 2.2 Stand D 112

 


Terminologieserver –
die Intelligenz im Hintergrund


Qualität und Leistungsfähigkeit der IT-Lösungen für medizinische Dokumentation und Codierung im ärztlichen und pflegerischen Bereich hängen maßgeblich davon ab, ob und wie es gelingt, die betreffenden medizinisch-pflegerischen Inhalte für den Anwender nutzbar zu machen.

ID Berlin verwendet zur Modellierung von Diagnosen und Prozeduren, Symptomen, Allergien und Wirkstoffen und als Basis der IT-Lösungen das semantische Netz ID MACS® – medical semantic network und den Terminologieserver ID LOGIK®.


Komplexbehandlungen im OPS

In Vorbereitung auf die Einführung des pauschalierten Entgeltsystems in der Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie stehen diese Kliniken vor neuen Herausforderungen. ID DIACOS® Spezial Psych ermöglicht die Ermittlung der OPS-Codes für Diagnostik, Psych-PV-Einstufung und erbrachte Therapien für die verschiedenen Berufsgruppen bei Patienten mit psychischen und Verhaltensstörungen. Zur Abbildung des Behandlungsaufwandes werden die erbrachten Leistungen kontinuierlich erfasst, während das komplexe Regelwerk zur Ableitung der OPS-Codes im Hintergrund arbeitet und den Anwender signifikant bei der Abrechnungsdokumentation entlastet.

Lösungen u.a. für die Geriatrie, die Palliativmedizin, die Schmerztherapie und die Neurologie sind bereits verfügbar oder in Vorbereitung.



Umfassendes Erlös- und Kostenmanagement
Auch im Bereich Medizincontrolling wird über ID LOGIK® medizinisches Wissen so beschrieben, dass zum Beispiel Auswertungen und DRG-Planungen auf einer inhaltlich übergeordneten Ebene durchgeführt werden können, insbesondere wenn Diagnosen oder Leistungen in sehr vielen verschiedenen DRGs vorkommen.
Mit der schrittweisen Einführung einer neuen Technologie auf Basis MS-SQL-Server bzw. dessen Reporting- und Analyse-Services verfügt ID EFIX® über ein flexibles Berichtswesen und ein neues, einfach zu bedienendes MDK-Modul. Ersteres erstellt aus einer Fülle von Kennzahlen automatisiert individuelle empfängerspezifische Berichte, die auch über Portalstrukturen zugänglich sind, letzteres bildet alle Vorgänge rund um Überprüfungen durch Kostenträger ab, von der Erfassung der Anfragen über die Erstellung mehrerer Abrechnungsvarianten bis zur Korrespondenz mit integrierten Vorlagen.

Arzneimitteltherapiesicherheit

ID DIACOS® PHARMA prüft nicht nur Kontraindikationen, Interaktionen und UAWs, sondern auch die Querverbindung zu den Indikationen bzw. Diagnosen des Patienten und vorliegenden Laborwerten und unterstützt das Medizincontrolling durch Hinweise auf versteckte Diagnosen, die bisher nicht explizit in der elektronischen Patientenakte bzw. im KIS dokumentiert wurden.

Zudem ist die Suche extrem fehlertolerant, die Reduzierung der Fehlerrate gegenüber handschriftlichen Anordnungen signifikant und die nahtlose Integrationsmöglichkeit in die verschiedenen Teilprozesse und IT-Systeme durch Verwendung von ID LOGIK®-Services einzigartig.


ID
Information und Dokumentation im Gesundheitswesen
GmbH & Co. KGaA
Platz vor dem Neuen Tor 2
D-10115 Berlin
Tel:  +49 30 24626-0
Fax: +49 30 24626-111
Email: info@id-berlin.de
web: http://www.id-berlin.de


Drucker geeignete Seite Sende diesen Artikel einem Freund


Hinweis:


Diese Webseite verwendet Cookies. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.