Hinweis:
Aktuelle News
Weitere News
Vor-Ort-Reportagen
Service

Veröffentlicht: 09.04.2010

Halle 1.2 Stand D 114





Auf dem Weg zur Standardtechnologie
Spracherkennung setzt sich durch

„Abteilungen und ganze Kliniken unterschiedlicher Größe setzen heute flächendeckend auf Spracherkennung als natürliche Komponente der IT. Da sind individuelle Lösungen gefragt, die ein Höchstmaß an Skalierbarkeit auf­-weisen“, so Marcel Wassink, Vice President von Nuance Healthcare in Europa.

Beispiel Tübinger Universitätsklinikum: Was dort als kleine Pilotinstallation begann, ist heute eine departmentweite Lösung, die von der Radiologie, der Neuroradiologie und der Nuklearmedizin genutzt wird.
Der SpeechMagic Solution Builder ist tief in das KIS und RIS integriert. Die Erfolgsbilanz kann sich sehen lassen: 150.000 Euro Einsparungen jährlich und vorläufige Befunde in nur 15 Minuten. Zum klinikweiten Standard ist es da nicht weit, wie die berufsgenossenschaftliche Unfallklinik Murnau gezeigt hat; hier wird schon seit Jahren hausweit Spracherkennung eingesetzt.







„Mit dem SpeechMagic Solution Builder bieten wir eine hoch skalier- und integrierbare, zukunftsorientierte Lösung, die sämtliche Anwendungsfälle der Informationserfassung in Kliniken unterstützt“, so Marcel Wassink.
Das Ziel von Nuance Healthcare ist es, Spracherkennung im Gesundheitsbereich zu etablieren. Erfahren Sie mehr dazu auf der conhIT.

Nuance Communications
Healthcare Germany GmbH
Telefon: +49 (0) 4121 800 48 0
info.speechmagic@nuance.com
www.nuance.de/healthcare


Drucker geeignete Seite Sende diesen Artikel einem Freund




Diese Webseite verwendet Cookies. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.