Hinweis:
Aktuelle News
Weitere News
Vor-Ort-Reportagen
Service

Veröffentlicht: 30.05.2011

Halle H Stand D04


 

3D im Bildmanagement

Als einer der ersten PACS-Anbieter hat der Bochumer Bildmanagementexperte VISUS die 3D-Visualisierungslösung vollständig in den Workflow seines Systems integriert. So ist es möglich, mit JiveX 3D Volume Rendering (VR)-Darstellungen in beliebiger Anzahl zu generieren und so komplexe Sachverhalte zu visualisieren.

Alle Funktionen sind direkt in JiveX eingebettet, so dass der Anwender Schnittbilder und Volumendarstellungen studien- und modalitätenübergreifend vergleichen kann. Diese können automatisch synchronisiert werden. So steuert der Arzt Positionen in verschiedenen Schnittebenen an und sieht parallel die Position im Volumen – oder umgekehrt. Erhöht wird der Nutzen durch die studienübergreifende Synchronisierung, mit der Krankheitsverläufe exakt nachvollzogen werden können. Diese wird durch eine automatische Registrierung der Studien auf­einander realisiert.

Die zusätzliche Requantisierung erlaubt auch das exakte Vergleichen von Studien, die mit unterschiedlichen
Aufnahmeparametern erstellt wurden. Darüber hinaus sind hochspezialisierterklinische Applikationen, wie die Gefäßanalyse mit Segmentierung, Vermessung und Reporting in die JiveX-Befundungsoberfläche integriert. Dies ermöglicht nun eine detaillierte Gefäßanalyse mit der Erstellung von 3D-Ansichten als Bestandteil der Befundung direkt an jedem PACS-Arbeitsplatz. Damit entfällt der zeitraubende Gang zu einer speziellen Workstation. Arbeitsabläufe lassen sich hierdurch deutlich effizienter gestalten.
www.visus.com


Drucker geeignete Seite Sende diesen Artikel einem Freund




Diese Webseite verwendet Cookies. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.