Video Tipp
Aktuelle News
Weitere News
Vor-Ort-Reportagen
Verlagsprodukte
Service
Termine     [Weitere...]
RSS-Feed Aktuelle News
Multimedia
 
  

Veröffentlicht: 27.02.2015


TV-Presserunde auf der conhIT 2015 zum Thema Service



Raus aus dem Service-Tief



der Healthcare-IT




Professionals aus der Industrie und Anwender sprechen Klartext








conhit 2014: Diskussionsrunde Foto (vlnr.): IHE Diskussionsrunde des Krankenhaus IT Journals zur Interoperabilitäts-Brücke:Dr. Christof Geßner, HL7, 1. Vorsitzender; Dr. Günter Steyer, Berlin; Olaf Dörge, Siemens AG, Healthcare Sector; Volker Lowitsch, Leiter Geschäftsbereich IT-Direktion, Universitätsklinikum Aachen; Prof. Dr. Björn Bergh, Universitätsklinikum Heidelberg, Direktor Informations- und Medizintechnik, IHE Deutschland User-Cochair; Moderation: Wolf-Dietrich Lorenz, Krankenhaus IT Journal



Beim Thema "Servicequalität“ bescheinigen IT-Verantwortliche in Krankenhäusern, Kliniken und Reha-Zentren der Healthcare-Industrie erheblichen Nachholbedarf. Dem gegenüber fordern IT-Hersteller von den Kunden, bei Strukturen, Organisation und Ressourcen zunächst notwendige Hausaufgaben zu machen. In der Presserunde lösen Anwender und Anbieter dieses „Patt“ auf und diskutieren, wie sie als Partner zusammen kommen (und bleiben) können.




Darum geht es:



• Wie kann die Industrie die Qualität ihrer Service-Dienstleistungen bei Zuverlässigkeit, Kosten und Zusammenarbeit optimieren?

• Wie können Klinikverantwortliche intern Kompetenz und Akzeptanz für das Thema „Service“ steigern?

• Welche Konzepte und Lösungen sind vorhanden, um aus dem Service-Tief herauszukommen?



In dieser Presserunde sprechen Healthcare Professionals aus der Industrie und Anwender Klartext. Sie können dabei dem Krankenhaus-IT-Management fundierte Antworten und praxisorientierte Entscheidungsunterstützung geben.



Anmerkung der Redaktion:

Noch ist die Zusammensetzung der Runde industrieseitig nicht abgeschlossen. Wir suchen Vertreter, die zu diesem Thema konstruktive Beiträge - idealerweise durch eigene Beispiele in ihrem Unternehmen - liefern können.

Zuschrift bitte unter antares@medizin-edv.de Stichwort conhIT-Presserunde








conhIT 2014:
Presserunde des Krankenhaus IT Journals „Gesundheit per Mobility: Wunsch und Wirklichkeit“ (vlnr): Dr. Jochen Thümmler, Business Unit Manager Enterprise DACH, Agfa HealthCare GmbH; Prof. Dr. Wolfgang Riedel, Institut für Krankenhauswesen – IfK; Thorsten Schütz, Leiter IT/BO, Klinikum Itzehoe; Horst Martin Dreyer, Director IS&S Healthcare & Life Sciences; Moderation Wolf-Dietrich Lorenz, Chefredakteur, Krankenhaus IT-Journal











Umfrage Servicequalität der Anbieter von Health-IT Lösungen




Beteiligen Sie sich noch!




Ein Zwischenergebnis der noch laufende Umfrage des Krankenhaus-IT Journals unter den Anwendern bestätigt die erhebliche Defizite. Die Rückläufe der Fragenbogen signalisieren ernüchternden Klartext über die Dienstleistungen der Industrie und ihre Bringschuld.

Doch auch Anwender sind in der Pflicht. Was gehört dazu, damit rund um die Uhr Verfügbarkeit sichergestellt wird? „Garantierte“ Wiederverfügbarkeit: Wie stellen sich die Hersteller dazu?







Zur Umfrage



Einige Leserbriefe







- Servicequalität: Verfügbarkeit - Wiederverfügbarkeit

Industrie und ihre Bringschuld


Jürgen Flemming, Leiter Geschäftsbereich IT, Leiter Projektmanagement, Vinzenz von Paul Kliniken gGmbH, Stuttgart

20.2.2015




- Leserbrief zur Umfrage "Servicequalität"

18 Rückrufversprechen wurden nicht eingehalten


Der Einsender bat um Anonymität

16.2.2015








Offenbar liegt die Thematik doch ganz woanders

Antwort von Horst-Dieter Beha, stellvertretender Vorsitzender KH-IT – Bundesverband der Krankenhaus-IT-Leiterinnen / Leiter e. V.

16.2.2015




- Service-Tief in der Healthcare-Industrie

Defizite bei Kompetenz, Kosten und Kulanz


Erste Ergebnisse einer Umfrage zum Thema "Servicequalität der IT-Hersteller"

2.2.2015








- Radiologie: Beschaffungsabteilung von „Hausaufgaben“ überfordert - Wartungskosten Großgeräte und Vertragsmanagement

Thomas Kapitza, Sachverständigenbüro Kapitza

Ö.b.u.v. Sachverständiger (IHK München und Oberbayern)

29.1.2015








- Radiologie: : Bis zu 60 % der Wartungskosten überteuert

Werden Radiologen seit Jahren über den Tisch gezogen?


Erhard J.Trautner, Sachverständiger für Bildgebende Röntgenverfahren Ö.b.u.v. an der IHK München und Bayreuth

27.1.2015

Drucker geeignete Seite Sende diesen Artikel einem Freund


Aktuelle Ausgabe