Video Tipp
Aktuelle News
Weitere News
Vor-Ort-Reportagen
Verlagsprodukte
Service
Termine     [Weitere...]
RSS-Feed Aktuelle News
Multimedia
 
  







Veröffentlicht: 08.09.2015


2. Digital Health Innovationstage

Vision, Realität und Geschäftsmodelle


Digitalisierung im Gesundheitswesen: Zwischen Vision und Realität sowie Digital Health als Geschäftsmodell sind die Themen der „2. Digital Health Innovationstage“ am 21. und 22.10.2015 in Berlin. Der Veranstalter Management Circle lädt hochkarätige Experten zur offenen Diskussion ein.



Prof. Dr. Arno Elmer, Berliner FOM Hochschule für Ökonomie und Management, Veranstaltungsvorsitz und Moderation: „Durch die Verbindung von Fachwissen und Bereitschaft zur Kooperation kann die Digitalisierung des Gesundheitswesens gelingen.“


Wenn Deutschland seinen Standard in der Gesundheitsversorgung langfristig erhalten will, muss im gesamten Gesundheitswesen der Weg für zeitgemäße Abläufe und Digital Health
geebnet werden. Der Innovationsfonds soll diese Entwicklung stützen und neue Bewegung in den Markt bringen. Kliniken und Dienstleister, Pharmaunternehmen und Kassen investieren schon heute in Digital Health Lösungen, um ihre Wettbewerbsposition auch in Zukunft zu sichern.

Den Veranstaltungsvorsitz und Moderation der „2. Digital Health Innovationstage“ übernimmt Prof. Dr. Arno Elmer, Berliner FOM Hochschule für Ökonomie und Management. Seine These: Digitale Gesundheit gelingt, wenn sie „smart und safe“ ist. „Herausforderung ist es, smarte Ideen und bewährte, evidenzbasierte Prozesse sicher zu verbinden und mit kompetenten Partnern aus allen Bereichen des Gesundheitswesens gemeinsam Projekte umzusetzen“, meint der Brancheninsider und weist auf Hemmschwellen: „Innovative Anwendungen treffen oft auf institutionalisierte, festgefahrene Strukturen. Wichtigstes Bestreben muss sein, unterschiedlichste Akteure zusammenzubringen, zwischen ihnen eine sichere Kommunikation zu ermöglichen sowie einheitliche Richtlinien bei Datenschutz und -sicherheit zu gestalten.“

Die Teilnehmer der „2. Digital Health Innovationstage“ diskutieren über Digital Health-Strategien und tragfähige Geschäftsmodelle, erfolgversprechende Innovationen und Trends für einen Wettbewerbsvorsprung, Minimierung der Gesundheits- und IT- Kosten sowie Optimierung der Prozesse und Erfolgsfaktoren für Markterfolg ebenso wie Qualität und Finanzierbarkeit der Versorgungsleistungen. Ihre Erfahrungen und Planungen erörtern Vorstände/Geschäftsführer sowie Leiter und leitende Mitarbeiter aus: IT und Telematik, (klinische und medizinische) Informatik, Marketing, Unternehmensentwicklung, Prozess- und Qualitätsmanagement, Gesundheitsmanagement der gesetzlichen und privaten Krankenversicherung, Medizintechnikunternehmen, Pharmaunternehmen, Pflegedienste sowie Krankenhäuser und Rehabilitationskliniken und Unternehmen, die Digital Health als Zukunftsmarkt erschließen wollen.

An diese Akteure appelliert Prof. Elmer: „Eine interdisziplinäre Interaktion ist unerlässlich. Vor allem gehören der sektorenübergreifende Dialog und die Zusammenarbeit von Medizinern, Krankenkassen, Politik, IT-Spezialisten und weiteren Akteuren im Gesundheitswesen dazu.“ Der erklärte Digital Health-Experte ist überzeugt: „Durch die Verbindung von Fachwissen und Bereitschaft zur Kooperation kann die Digitalisierung des Gesundheitswesens gelingen.“

www.managementcircle.de/10-8253

Themen Digital Health Innovationstage

■ Digitale Agenda: E-Health in Deutschland – ein europäischer Vergleich
■ Auswirkungen des E-Health- und Versorgungsstärkungsgesetzes
■ Der Innovationsfonds als Motor für Praxisnetze und E-Health
■ Herausforderung Vernetzung und Datenschutz
■ Interoperabilität, Integration und Vernetzung in der medizinischen IT
■ Sektorübergreifende Versorgung – Chancen für die Internetmedizin?
■ Von der Idee zum Geschäftsmodell: Erfolg und Misserfolg von Markteintrittsfaktoren

Drucker geeignete Seite Sende diesen Artikel einem Freund


Aktuelle Ausgabe