Video Tipp
Aktuelle News
Weitere News
Vor-Ort-Reportagen
Verlagsprodukte
Service
Termine     [Weitere...]
RSS-Feed Aktuelle News
Multimedia
 
  







Veröffentlicht: 06.10.2015


Standards sind für die IT in den

Kliniken unerlässlich


Cloverleaf-Anwendertreffen 2015: Ökonomie,

Qualität, Zukunftssicherheit


Beim Cloverleaf-Anwendertreffen am 28. und 29. Oktober 2015 in Nürnberg steht der Kommunikationsserver mit neuen Funktionen und zukünftigen Entwicklungen im Vordergrund, aber auch aktuelle Themen rund um das Gesundheitswesen mit Auswirkungen auf die IT in den Kliniken werden beleuchtet. Wie wichtig Standards für den Anwender im heutigen Klinik-IT Umfeld sind und wie Anwender Lieferanten, aktuelle Standards zu unterstützen und bereitzustellen, ist ein Kernthema.



Helmut Schlegel, IT-Leiter der Klinikgruppe Klinikum Nürnberg: „Standards stehen für die IT und für die IT-Entscheider in den Kliniken für Ökonomie, Qualität, Robustheit und Zukunftssicherheit.“

„Zukunft der Interoperabilität“ ist ein Programmschwerpunkt. Helmut Schlegel, IT-Leiter der Klinikgruppe Klinikum Nürnberg, erörtert konstruktiv-kritisch dabei die „Gegenwärtige und zukünftige Anforderungen an die IT im Krankenhaus“.
Standards nehmen dabei für den Anwender im heutigen Klinik-IT Umfeld eine wichtige Rolle ein. „Standards stehen für die IT und für die IT-Entscheider in den Kliniken für Ökonomie, Qualität, Robustheit und Zukunftssicherheit“, betont der IT-Leiter kategorisch. Kernpunkte für Helmut Schlegel sind dabei „Ökonomie“, also die Kosten im Lifecyle der Nutzung dieser integrativen Kommunikation, und „Qualität“, also die von den Software-Lösungen als Kommunikationspartner erwartete Übereinstimmung. „Zukunftssicherheit“ für die getätigte Investition einschließlich der hohen Wahrscheinlichkeit einer Fortentwicklung bzw. Upgrade auf neue Systemumfeldbedingungen zählt ebenso dazu wie nicht zuletzt „Robustheit“ als intrinsisches Ergebnis eines Standards.

Konsequente Forderung zur Lieferung bestehender Standards

IT ist ein wesentlicher Bestandteil der Geschäftsstrategie vieler Unternehmen und wird zur Unterstützung von Geschäftsprozessen eingesetzt. Durch diese starke Abhängigkeit steigen die betrieblichen Anforderungen an die IT-Unterstützung der Geschäftsprozesse. Zu den Regelwerken gehören dabei Normen und Standards, die in der IT eine wichtige Rolle einnehmen. Besser: einnehmen sollten. Denn nicht immer halten sich Industrie und Anbieter an gewünschte Standard-Spielregeln.

Wie Anwender ihre Lieferanten dazu bringen können, aktuelle Standards zu unterstützen und bereitzustellen, weiß der IT-Leiter der Klinikgruppe Klinikum Nürnberg: „Konsequente Forderung zur Lieferung bestehender Standards bei Ausschreibungen und Beschaffungen“, gehört hierher, aber auch ein „gemeinsames Auftreten zu dieser Thematik in Verbänden und Gruppierungen (KH-IT e.V., ALKRZ, AG IT der akg, GMDS e.V., BVMI e.V. usw.)“. Helmut Schlegel betont außerdem die Intensivierung der Politik als Katalysator über Kosteneinsparung im Gesundheitswesen und höhere Qualität (Ansätze im Entwurf des eHealth-Gesetzes vorhanden), zudem eine verstärkte Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Verbände und Gruppierungen.

Das „Cloverleaf-Anwendertreffen“

Anwender können beim Cloverleaf-Anwendertreffen 2015 in Nürnberg von einer Veranstaltung mit Informationen und Erfahrungsaustausch rund um die Kommunikation im Gesundheitswesen sowie interessanten Vorträgen aus Technik, Entwicklung und Politik profitieren.

Informationen zum Cloverleaf-Anwendertreffen:
www.Health-Comm.de

Drucker geeignete Seite Sende diesen Artikel einem Freund


Aktuelle Ausgabe

Inhalt 4/2016

Entscheiderfabrik Jubiläumsausgabe
wird mit Ausgabe 3/2016 ausgeliefert

Alle bisher erschienenen Ausgaben auf DVD

eHealth Mobility Journal Sonderdruck


Inhalt





Bestellung unter antares@medizin-edv.de