Video Tipp
Aktuelle News
Weitere News
Vor-Ort-Reportagen
Verlagsprodukte
Service
Termine     [Weitere...]
RSS-Feed Aktuelle News
Multimedia
 
  

Veröffentlicht: 15.02.2016


Entscheiderfabrik

Aktuelle Themen mit hoher

Bandbreite


Wahl der 5 IT-Schlüsselthemen 2016 beim

Entscheider Event in Düsseldorf



Industrieclub Düsseldorf: sehr hohe Teilnehmerzahl erfordert enge Bestuhlung



Unter dem Motto „Unternehmenserfolg durch optimalen IT-Einsatz“ wurden bei der Auftaktveranstaltung der Entscheiderfabrik am 10./11.2.2016 im Industrieclub in Düsseldorf die 5 IT-Schlüsselthemen des neuen Zyklus gewählt. Die Entscheiderfabrik feiert in diesem Jahr das 10-jährige Jubiläum und zeigt somit ein Erfolgskonzept, bei dem Klinik-Organisationen IT-/MT-Projekte zunächst kostenneutral testen können und Fehlinvestitionen vermieden werden. Ziel der Entscheiderfabrik ist die Erarbeitung von Lösungen in Geschäftsprozessen. Hierzu werden 24 Verbände, über 640 Kliniken, mehr als 96 Industrie-Unternehmen und ausgewählte Beratungshäuser zusammengeführt.


Den 274 Teilnehmern aus Krankenhaus, Industrie und Beraterfirmen wurden auch dieses Jahr wieder spannende und hochaktuelle Themen aus dem Klinikalltag präsentiert. Die Entscheiderfabrik bot abermals eine geeignete Plattform, um aktuelle Herausforderungen der Krankenhaus-Unternehmensführung und Effektivitätsteigerung durch IT zu diskutieren und wertvolle Kontakte zu knüpfen und bestehende zu pflegen.


Ergebnisse und Ehrung der Protagonisten 2015


Der erste Tag der Auftaktveranstaltung stand wie gewohnt im Zeichen der Ehrung der Protagonisten des Vorjahres. Die offizielle Begrüßung übernahmen Dr. Josef Düllings, Präsident VKD e.V. und Hauptgeschäftsführer St. Vicenz Paderborn und Dr. Pierre-Michael Meier, Stv. Sprecher IuiG-Initiativ-Rat Entscheiderfabrik.




Dr. Josef Düllings: „Erfolgskonzept mit sperrigem Namen und eckigem Logo“



Dr. Pierre-Michael Meier: "Neu definierte Mission der Entscheiderfabrik:'Kluge Köpfe sprechen über Ideen - Mittelmäßige über Vorgänge - Schlechte über Menschen'".

Düllings hob hervor, dass sich in puncto Investitionsverhalten im IT-Bereich die Dinge zwar ändern, doch es insgesamt mehr eine „Digitalisierung im Schneckentempo“ ist. Das neue E-Health-Gesetz sieht Düllings ebenso mehr als eine Beruhigungspille für den Klinikmanager und betont die Wichtigkeit der Patientenbindung und eine Ausrichtung des Unternehmens auf eine qualitativ hochwertige Patientenversorgung. Dr. Meier betonte in seiner Begrüßung, dass der nunmehr 10. Zyklus der Entscheiderfabrik mit bisher 150 Best Practices eine bemerkenswerte Entwicklung darstellt.
Die Ergebnisse der Siegerthemen des vorangegangenen Zyklus wurden schließlich in unterschiedlicher Besetzung der Gruppen präsentiert und die beteiligten Personen entsprechend ausgezeichnet.

Der erste Tag war zugleich auch von Änderungen und Rücktritten geprägt, zumal sich einige Hauptakteure der Entscheiderfabrik aus ihren derzeitigen Ämtern zurückziehen und ihre damit verbundenen Aufgaben an ihre jeweiligen Nachfolger abtreten. So übergibt der langjährige Sprecher des IuiG-Initiativ-Rats der Entscheiderfabrik, Peter Löbus, sein Amt an Peter Asché, Vorstand und Kfm. Direktor , Uniklinik RWTH Aachen. In seinen Abschiedsworten betont Löbus noch einmal, dass das Konzept der Entscheiderfabrik wie "eine Bombe eingeschlagen hat.“ Auch Dr. Ansgar Kutscha tritt von seinem Amt im CfP-Team zurück und übergibt das Zepter an Michael Schindzielorz vom Universitätsklinikum Essen.




v.li. Peter Löbus, Peter Asché, Dr. Pierre-Michael Meier

Beim traditionellen Gala-Dinner am ersten Abend gab es neben einem exquisiten Menü auch gute Abendunterhaltung in Form eines Dinner-Matches, moderiert von Stefan Desges, Chefredakteur bei Bibliomed Medizinische Verlagsgesellschaft mbH. Einen interessanten und unterhaltsamen Schlagabtausch in Sachen gesundheitswirtschaftliche Entwicklung lieferten sich Prof. Dr. Jürgen Wasem, Lehrstuhlinhaber für Medizinmanagement der Universität Duisburg-Essen und Dr. Josef Düllings, Präsident des VKD e.V. und Hauptgeschäftsführer St. Vincenz-Krankenhaus GmbH.




Dinner Match (v.li.,): Prof.
Dr. Jürgen Wasem, Lehrstuhlinhaber für Medizinmanagement der Universität Duisburg-Essen; Stefan Desges, Chefredakteur Bibliomed; Dr. Josef Düllings, Vizepräsident VKD e.V.



Tag der Entscheidung: Wahl der 5 IT-Schlüsselthemen
2016


Der zweite Tag des Events stand wieder ganz im Zeichen der 12 Finalisten, die ihre jeweiligen Themenvorschläge in einem streng geregelten Zeitrahmen schlüssig und wirkungsvoll präsentieren mussten. Dieses Jahr war die Bandbreite der Themen recht hoch, zumal auch der kaufmännische Aspekt abgedeckt wurde. Am Ende des Tages wurden unter notarieller Aufsicht die 5 IT-Schlüsselthemen für den Zyklus 2016 gewählt:

Die 5 IT-Schlüsselthemen 2016

(1) „Echtzeit-Analyse und Anpassung des Arzneimitteleinsatzes im klinischen Alltag mit der SAP Foundation for Health“


Industrie: D. Litfin, Customer Value Sales Public Sector & Healthcare, SAP Deutschland
Klink: PD Dr. M. Hug, Dr. G. Först, Universitätsklinikum Freiburg
Klinik: Dr. Silke Haferkamp, Stv. Leiterin Geschäftsbereich-IT, Pate: P. Asché, Kfm. Vorstand, Uniklinik der RWTH Aachen
Klinik: N. Rump, Stv. Geschäftsbereichsleiter IT, Universitätsklinikum Tübingen
Berater: H.-W. Rübel, Inhaber, Rübel Beratung & Projektmanagement

(2) "Patienteninfotainment neu gedacht“



Industrie: Dr. M. Knappmeyer, Leiter Forschung & Entwicklung, BEWATECKlink: Dr. G. Hülsken, GB IT Leiter Klinische Systeme, Universitätsklinikum Münster, Pate: Dr. C. Hoppenheit, Stv. Vorstandsvorsitzender
Klinik: Dr. M. v. Wagner, Leiter Stabstelle Patientenmanagement, Universitätsklinikum Frankfurt,
Pate: B. Irmscher, Vorstand
Berater: Dr. J. Groppe, Geschäftsführer, CONSULitAS

(3) „Elektronisches Anordnen mit Anordnungssets - Entwicklung eines standardisiertenAnordnungskatalogs“


Industrie: L. Zwack, Product Director Clinical Solutions DACH, ELSEVIER
Klink: Dr. M. v. Wagner, Leiter Stabstelle Patientenmanagement, Uniklinik Frankfurt, Pate: B.
Irmscher, VorstandKlinik: G. Garlip, Leitender Oberarzt (k.), Klinikum Langenfeld, Pate: H. Höhmann, VorstandsvorsitzenderKlinik: Dr. M. Kuhrau, IT-Leiter, ATEGRIS, Pate: M. Große-Kracht, Vorstand
Klinik: W. Sbaih, Leiter IT, Robert-Bosch-Krankenhaus Stuttgart, Pate: U. Hipp, Geschäftsführer
Berater: S. Essmeyer, Geschäftsführer, tagknows

(4) "Lösungsansätze zur Erfüllung der Anforderungen an eine IHE konforme Langzeitarchivierung: Erstellung eines Konzepts zur externen revisionssicheren elektronischen Dokumenten-Langzeit-Archivierung"


Industrie: S. Müller-Mielitz, Angewandte Forschung und A. Mueller, Fachdienste Medizinische Dokumentation, DMI
Industrie: M. Haumann, Leiter Fachvertrieb IHE und D. Jost, Senior Consultant IHE, März Internetwork Services
Klink: J. Diener, Leiter IT, Klinikum Saarbrücken, Pate: Dr. S. Breßlein, Geschäftsführerin
Klinik: Dr. W. Schneichel, Bereichsleiter IT-Management, Landeskrankenhaus Andernach,
Pate: Dr. Gerald Gaß, Geschäftsführer
Berater: Dr. C. Dujat, Vorstandsvorsitzender, promedtheus

(5) „Neue Arbeitsteilung zwischen Mensch und Maschine hilft organisatorische Fehler bei der Sprechstundenplanung zu vermeiden“


Klinik: Dr. I. Bechtold, Medizinisch-ökonomischer Direktor, St. Marien- und St. Annastiftskrankenhaus Ludwigshafen
Klinik: A. Henkel, Geschäftsbereichsleiter IT, Universitätsklinikum Jena, Pate: Dr. B. Seidel-Kwem, Sprecherin des Vorstandes
Industrie: C. Langer, Geschäftsführender Gesellschafter, kiwiw Workflowsystems
Berater: C. Vosseler, Inhaberin, Vosseler Consulting






Feedbackgeber 2016 v.li.: Gerd Dreske, Geschäftsführer Magrathea; PD Dr. Jens Maschmann, Medizinischer Vorstand, Universitätsklinikum Jena; Peter Asché, Sprecher IuiG-Initiativ-Rat, Vizepräsident VKD e.V.: pointierte Kommentierung, mit der nötigen Portion Kritik, um den Referenten hilfreiche Tipps mitzugeben.



Die 12 Themenvorschläge 2016



Die 12 Themen für die IT-Schlüsselthemen 2016 im Einzelnen (die Gewinnerthemen sind farblich hervorgehoben):


(1) "Der sich selbst finanzierende Weg zum neuen Hochverfügbarkeitsrechenzentrum - und noch mehr."", PEES

(2) "Mehrwert vernetzter Medizinprodukte und IT-Systeme - Chancen und Risiken erfolgreich Managen am Beispiel PDMS als Medizinprodukt", Dräger

(3) "Lösungsansätze zur Erfüllung der Anforderungen an eine IHE konforme Langzeitarchivierung: Erstellung eines Konzepts zur externen revisionssicheren elektronischen Dokumenten-Langzeit-Archivierung", DMI
(4) "Serviceportal, die Lösung zur Unterstützung von Krankenhausprozessen", VAMED

(5) "Patienteninfotainment neu gedacht", BEWATEC

(6) "IT gestützte Cash Flow Optimierung und Investitionsfinanzierung, VDMG

(7) "Elektronisches Anordnen mit Anordnungssets - Entwicklung eines standardisierten
Anordnungskatalogs", ELSEVIER


(8) "Patientenmanagement und Abrechnung in Akut/Reha-Mischbetrieb", CGM

(9) "Behandlungsorientiertes CRM/MRM", msg Systems

(10) "Echtzeit-Analyse und Anpassung des Arzneimitteleinsatzes im klinischen Alltag mit der
SAP Foundation for Health", SAP
(11) "Unternehmensweites bzw. klinikübergreifendes Termin-Management auf Basis von i.s.h.med", Universitätsklinikum Tübingen

(12) "Neue Arbeitsteilung zwischen Mensch und Maschine hilft organisatorische Fehler bei der Sprechstundenplanung zu vermeiden", St. Marien- und St. Annastiftskrankenhaus

Sommercamp und Jubiläumsfeier

Das diesjährige Sommercamp und die Jubiläumsfeier finden in der Zeit vom 29.-30.6.2016 bei dem fördernden Industrie-Unternehmen der Entscheiderfabrik „Messe Düsseldorf“ statt.
Während des zweitägigen Seminars bearbeiten die entsprechenden Teams die gewählten Schlüsselthemen, bereits im Vorfeld erhalten die Teilnehmer alle relevanten Informationsmaterialien von ihren Entscheiderfabrik-Projektkoordinatoren/Beratern.




Joachim Schäfer, Gastgeber des Sommercamps 2016

Joachim Schäfer, Geschäftsführer Messe Düsseldorf und somit Gastgeber des Sommercamps, kündigte eine „sehr außergewöhnliche Feier“ und hängte somit die Messlatte für das diesjährige Jubiläumsevent bereits sehr hoch. Beim Sommercamp wird es dieses Jahr keine traditionelle Abendveranstaltung geben, sondern eine Jubiläumsfeier anlässlich des 10-jährigen Bestehens der Entscheiderfabrik. Im Vorfeld treffen sich die Teams der neuen Schlüsselthemen bereits auf der conhIT in Berlin.

Informationen unter www.guig.org

Impressionen vom Entscheider-Event 2016

Ehrung der Siegerteams 2015


Gruppe 1: eMedikation in der Routine dokumentiert – Medikationsplan IHE-konform gespeichert und überall verfügbar – Referenzimplementierung mit ID MEDICS



Gruppe 2: IT hilft: „Medizinisches Wissen – nie da, wenn ich es brauche?



Gruppe 3: Inhaltliche Vollständigkeit und Nachweisfähigkeit digitaler Patientenakten - Entwicklung und Erprobung einer qualifizierten Prüfsystematik


Gruppe 4: Wege aus dem Chaos - Bereichsübergreifende Prozessoptimierung am Beispiel Notfallambulanz



Gruppe 5: Elektronisches Anordnen mit Anordnungssets: Qualität sichern, Ärzte zeitlich entlasten, Über- und Fehldiagnostik- und -therapie reduzieren




Der "Oscar" der Entscheiderfabrik



Pressekonferenz mit IuIG-Initiativ-Rat und Verbandsvertretern: "Entscheiderfabrik ist spannender denn je und hilft zu verstehen, was für Prozessunterstützung und Unternehmensentwikclung wichtig ist."



Podiumsdiskussion mit Jürgen Zurheide (re.), Journalist, Funk/Fernsehen/Tagespresse: "Worum kmmern Sie sich bis 2020?"



Immer freundlich und hilfsbereit im Dienste der Entscheiderfabrik

von Dagmar Finlayson

Drucker geeignete Seite Sende diesen Artikel einem Freund


Aktuelle Ausgabe