Video Tipp
Aktuelle News
Weitere News
Vor-Ort-Reportagen
Verlagsprodukte
Service
Termine     [Weitere...]
RSS-Feed Aktuelle News
Multimedia
 
  

Veröffentlicht: 05.07.2016

vorherige Titelstories



Entscheiderfabrik feiert

große Jubiläumsfeier beim

Sommer-Camp


Teilnehmer des Sommer-Camps 2016 bei der Messe Düsseldorf
Das Sommer-Camp der Entscheiderfabrik vom 29.-30. Juni 2016 bei Gastgeber Messe Düsseldorf fand nicht nur unter dem Motto „Unternehmenserfolg durch optimalen IT-Einsatz“ statt, sondern stand auch im Zeichen der großen Jubiläumsveranstaltung zum 10-jährigen Bestehen der Entscheiderfabrik.


Das Sommer-Camp der Entscheiderfabrik findet im Juni eines jeden Jahres bei einem fördernden Industrie-Unternehmen statt. Dieses Jahr war die Messe Düsseldorf die Gastgeberin. In dem zweitägigen Seminar bearbeiten die Fachleute der beteiligten Industrie-Unternehmen, Kliniken und Beratungsunternehmen in Gruppen von 4 – 8 Personen
die beim Entscheider-Event, der Auftaktveranstaltung der Entscheiderfabrik im Februar, gewählten 5 Schlüssel-Themen. Die Sommer-Camp-Teilnehmer hatten bereits im Vorfeld alle relevanten Informationsmaterialien von ihrem Projektkoordinator / Berater erhalten und konnten sich durch persönliche und virtuelle Treffen auf die zuvor abgestimmten Projektaufgaben zu ihrem Schlüssel-Thema vorbereiten.



Dr. Pierre-Michael Meier eröffnet das Sommer-Camp und präsentiert die Jubiläumsausgabe


Erster Tag des Sommer-Camps


Das diesjährige Sommer-Camp startete am Vorabend der Veranstaltung mit einem „Get together“. Am folgenden Tag eröffneten dann Joachim Schäfer, Geschäftsführer, Messe Düsseldorf und Dr. Pierre-Michael Meier, Stv. Sprecher, IuiG-Initiativ-Rat der Entscheiderfabrik die Veranstaltung pünktlich vor vollem Haus.



Joachim Schäfer, Geschäftsführer, Messe Düsseldorf - Gastgeber des Sommer-Camps 2016
Andreas Henkel, Geschäftsbereichsleiter IT, Universitätsklinikum Jena berichtete im Anschluß von seinen ganz persönlichen Erfahrungen und stellte gleich zu Beginn fest: "Das Sommer-Camp wird sich für Sie lohnen, fachlich, inhaltlich und zeitlich."



Andreas Henkel, Geschäftsbereichsleiter IT, Universitätsklinikum Jena

Anschließend ging man zu den die Gruppenpräsentationen über, kommentiert durch den Feedbackgeber Gerd Dreske, Geschäftsführer, Magrathea Informatik und den Tagungsvorsitzenden Dr. Meier.



Feedbackgeber Gerd Dreske, Geschäftsführer, Magrathea Informatik

Die nachfolgend aufgelisteten Gruppen und Ihre Mitglieder trugen in unterschiedlicher Besetzung beim Sommer-Camp vor und nahmen gespannt die Empfehlungen des
Feedbackgebers entgegen.

IT-Schlüssel-Themen 2016

(1) „Echtzeit-Analyse und Anpassung des Arzneimitteleinsatzes im klinischen Alltag mit der SAP Foundation for Health“



- Industrie: D. Litfin, Customer Value Sales Public Sector & Healthcare, Dr. G. Lurz, F. Sadler, T. Holst, H. Grobbel, K. Röpke, SAP Deutschland
- Industrie: M. Neumann, Mitglied der Geschäftsleitung und C. Fabeck, ID Information und Dokumentation im Gesundheitswesen
- Klink: PD Dr. M. Hug, Dr. G. Först, Universitätsklinikum Freiburg, Dr. C. Haverkamp, Pate: B. Sahner, Kfm. Vorstand, Universitätsklinikum Freiburg
- Klinik: Dr. Silke Haferkamp, Stv. Leiterin Geschäftsbereich-IT Uniklinik der RWTH Aachen, Pate: P. Asché, Kfm. Vorstand
- Klinik: N. Rump, Stv. Geschäftsbereichsleiter IT, Universitätsklinikum Tübingen, Pate: G. Sonntag, Kfm. Direktorin u. Stv. Vorstandsvorsitzende
- Klinik: Dr. M. Specht, Stv. Geschäftsbereichsleiter IT, Dr. K. Saleh, Dr. D. Ammon, Prof. M. Hartmann, Dr. K. Leichenberg, Leiterin Zentrum f. Pharmakotherapie /–öknomie, Universitätsklinikum Jena, Pate: Dr. B. Seidel-Kwem, Sprecherin des Vorstandes
- Berater: H.-W. Rübel, Inhaber, Rübel Beratung & Projektmanagement
(2) "Patienteninfotainment neu gedacht“


- Industrie: Dr. M. Knappmeyer, Leiter Forschung & Entwicklung, BEWATEC
- Klink: Dr. G. Hülsken, GB IT Leiter Klinische Systeme, Universitätsklinikum Münster, Pate: Dr. C. Hoppenheit, Stv. Vorstandsvorsitzender
- Klinik: Dr. M. v. Wagner, Leiter Stabstelle Patientenmanagement, Dr. F. Thomanek, Abteilungsleiter CSA, Universitätsklinikum Frankfurt, Pate: B. Irmscher, Vorstand
- Berater: Dr. J. Groppe, Geschäftsführer, CONSULitAS
(3) „Elektronisches Anordnen mit Anordnungssets - Entwicklung eines standardisierten Anordnungskatalogs“-

-Industrie: L. Zwack, Product Director Clinical Solutions DACH, ELSEVIER
- Klink: Dr. M. v. Wagner, Leiter Stabstelle Patientenmanagement, M. Overath, Dezernent, Informations-/Kommunikationstechnologie, Universitätsklinikum Frankfurt, Pate: B. Irmscher, Vorstand
- Klinik: G. Garlip, Leitender Oberarzt (k.), Klinikum Langenfeld, Pate: H. Höhmann, Vorstandsvorsitzender
- Klinik: Dr. M. Kuhrau, IT-Leiter, ATEGRIS, Pate: M. Große Kracht, Vorstand
- Klinik: Klinik: W. Sbaih, Leiter IT, Robert-Bosch-Krankenhaus Stuttgart, Pate: U. Hipp, Geschäftsführer
- Berater: S. Essmeyer, Geschäftsführer, tagknows
(4) "Lösungsansätze zur Erfüllung der Anforderungen an eine IHE konforme Langzeitarchivierung: Erstellung eines Konzepts zur externen revisionssicheren elektronischen Dokumenten-Langzeit-Archivierung"
-

- Industrie: S. Müller-Mielitz, A. Mueller, A. Elschen, H. Zehrer, G. Bovekamp und C. Schmelter, Geschäftsführer, DMI
- Industrie: M. Haumann, Leiter Fachvertrieb IHE und C. Preukschers, März Internetwork Services
- Industrie: M. Meilutat, Product Management Archive und D. Hellmuth, Business Development, Cerner
- Klink: J. Diener, Leiter IT, Klinikum Saarbrücken, Pate: Dr. S. Breßlein, Geschäftsführerin
- Klinik: R. Dworschak, Leitung Zentrale EDV, Kliniken Nordoberpfalz, Pate: J. Götz, Vorstand
- Berater: Dr. C. Dujat, Vorstandsvorsitzender und D. Holthaus, promedtheus


(5) „Neue Arbeitsteilung zwischen Mensch und Maschine hilft organisatorische Fehler bei der Sprechstundenplanung zu vermeiden“
-


Klinik: Dr. I. Bechtold, Medizinisch-ökonomischer Direktor, Dr. E. Menges, Ltg. Medizincontrolling, St. Marien- und St. Annastiftskrankenhaus Ludwigshafen, Pate: M. Wiechmann, Geschäftsführer
- Klinik: A. Henkel, Geschäftsbereichsleiter IT, Universitätsklinikum Jena, Dr. T. Raff, A. Benthin, S. Albert, M. Kühn, R. Seidel, Dr. S. Bohn, Pate: Dr. B. Seidel-Kwem, Sprecherin des Vorstandes
- Industrie: C. Langer, Geschäftsführender Gesellschafter, A. Rosenow, Consultant, kiwiw Workflowsystems
- Berater: C. Vosseler, Inhaberin, Vosseler Consulting


Coaching für Neuteilnehmer

In der Zeit in der die Gruppen Ihre Schlüssel-Themen des Jahres 2016 bearbeiteten hielten Michael Schindzielorz, Beiratsvorsitzender des VuiG e.V. und Dr. Pierre-Michael Meier als Stv. Sprecher des IuIG-Initiativ-Rates der Entscheiderfabrik eine Coaching Session für die Institutionen ab, die sich auf dem Entscheider-Event 2016 dem Wettbewerb um die Schlüssel-Themen 2017 stellen werden. Das Ziel der Coaching-Session ist es, alle
Teilnehmer des IT-Schlüssel-Themen Wettbewerbs möglichst gut vorzubereiten.

Themen des IT-Schlüssel-Themen Wettbewerbs 2017

(1) „Archiv-Konsolidierung senkt Kosten und verleiht der Klinischen Information Flügel"
(2) „Digitalisierung 4.0: Die PACS-Plattform die sicher und nachhaltig für Investitions- und Zukunftssicherheit sorgt"
(3) „i.s.h.med als Document Source und Document Provider im klinischen Umfeld"
(4) „Virtuelles Voice over IP im deutschen Krankenhaus - Kosten massiv reduzieren, Qualität nachhaltig sichern und Wirtschaftlichkeit erzielen."
(5) „Mehr Zeit für Patienten und Pflege durch die sinvolle Integration von Smartphones &
Tablets in die Krankenhaus IT"
(6) „FallAkte Plus: Neue Wege für intersektorale Versorgung und Patientenbeteiligung"
(7) „Ein Viewer für alle Fälle“
(8) „Weg mit den (abstrakten) Prozesstapeten - Hin zu (konkret) ausführbarer Software!"
(9) „PDMS und AMTS gemeinsam für die Medikation im Krankenhaus - Gewährleistung der größtmöglichen Arzneimitteltherapiesicherheit"
(10) „Prozessorientierte Etablierung eines Konsil- und Zweitmeinungsportals"
(11) „Virtuelle Fach und Karrieremessen für optimales Recruiting in Medizin,Pflege und Management"
(12) „Die „Intelligente Patientenakte“ – Daten, Inhalte, Analysen: Nutzen"
(13) „Integrierte Studienzentrale zur Optimierung der klinischer Studien - von der Potentialanalyse zur effizienten Rekrutierung"
(14) Fast – Complex Data – Vendor“
(15) Krankenhaus.de – Das Krankenhausmarketingportal im Internet; Slogan: Mein
Krankenhaus gut finden.
(16) Transparenz schaffen – Transformation des IT-Controllings für die Gesundheitswirtschaft unter Berücksichtigung kritischer Erfolgsfaktoren aus anderen
Branchen
(17) IT-Sicherheitsgesetz: Risikomanagement, Compliance und Governance in einer cloudbasierten Wissensdatenbank umsetzen
(18) Erhöhung der Patientensicherheit durch Vermeidung von Verwechslungen mittels Handscanvorgängen zur Patienten- und Objektidentifikation
(19) Mobile qualifizierte Signatur im Krankenhaus
(20) Der OP-Analyzer – OP Sets leichtgemacht
(21) Digitales Corporate Learning als integraler Bestandteil von HR-Infrastruktur und Personalentwicklung


Von den Themen-Einreichern aus der Industrie haben schon die „Mehrzahl“ ihren Klinikpartner „an Bord“. Diese Klinikpartner werden auf dem Entscheider-Event die Herausforderung darstellen, die ihr Industrie-Partner mit ihnen gelöst hat, oder lösen will. Für das „Wahlvolk“ auf dem Entscheider-Event 2017, d.h. die Vertreter der Krankenhaus Unternehmens-, Informationstechnik- und Medizintechnikführung fungieren diese Klinikpartner sozusagen als „Blaupause und Empfehler“.

Jubiläumsveranstaltung zum 10-jährigen Bestehen der Entscheiderfabrik



Am Abend luden die Entscheiderfabrik und die Messe Düsseldorf zur großen Jubiläumsveranstaltung ein. Zu den 80 Teilnehmern des Sommer-Camps gesellten sich noch weitere 240 Vertreter aus Kliniken, Industrie und Wissenschaft.



Viele Gäste feiern das 10-jährige Jubiläum


Alle Teilnehmer wurden persönlich von der Geschäftsstelle und den ehrenamtlichen Vertretern der Entscheiderfabrik begrüßt. Die Veranstaltung wurde eröffnet durch Joachim Schäfer und Dr. Josef Düllings, VKD Präsident und Hauptgeschäftsführer St. Vincenz Krankenhaus.



Dr. Josef Düllings, VKD Präsident und Hauptgeschäftsführer St. Vincenz Krankenhaus

Dr. Düllings würdigte, dass „die Entscheiderfabrik seit ihrer Gründung in 2006 für die zwingend nötige Digitalisierung der Kliniken durch Nachhaltigkeit und durchdachte, praxistaugliche Konzepte Großartiges geleistet hat. Sie schafft vor allem Transparenz über die Wertschöpfung von IT-Projekten – ein Verfahren, das in Deutschland einmalig ist.
Dr. Meier hob darauf ab, dass „es immer wieder gelingt anspruchsvolle Lösungen im Brückenschlag zw. IT und Ökonomie zu erarbeiten (Business-IT Alignment) und wertvolle Beiträge zum Unternehmenserfolg bzw. nutzenstiftende Prozessunterstützungen zu erzeugen.“



Dr. Pierre-Michael Meier blickt auf 10 Jahre Entscheiderfabrik zurück

Ferner ging Dr. Meier auf die Mission, die Ziele und die Strategie der Entscheiderfabrik ein.
So war die Mission in 2006, Lösungen für Probleme in den Geschäftsprozessen mittels Informations-, Kommunikations-, Leit- und Medizintechnik (IKLMT) zu erarbeiten, Neudeutsch: Digitalisierung 4.0. Für alle Beteiligten lag die Vision seinerzeit auf der Hand, d.h. Unternehmenserfolg durch optimalen IT-Einsatz.
Die Strategie indes war dann schnell gefunden, „Wir müssen es schaffen, dass Kliniken neue Lösungen erst mal ausprobieren dürfen, anstatt diese gleich kaufen zu müssen,
Neudeutsch: Kliniken erhalten ein Lösungskonzept oder gar eine Teststellung bzw. ein Proof of Concept (PoC).

Die drei strategischen Ziele waren:
1. Kreierung eines Formats, das Konzepte und PoCs in einer „Win-Win-Situation“ermöglicht und kontinuierlichen Charakter hat (FABRIK).
2. Die Gewinnung von fördernden Verbänden, die Mitglieder vertreten, die in Kliniken, etc. in derartigen Konzept- oder Testsituationen entscheidend mitwirken
(ENTSCHEIDER).
3. Gewinnung von Beratern, Kliniken & Industrie.

Die ersten sieben Verbände, die gewonnen wurden, waren
- bdvb e.V. mit den Protagonisen Dr. Helga Kirchner, Prof. Dr. Wilhelm Kirchner, Dr. Pierre-Michael Meier, Dieter Schädiger und Rüdiger Wüst,
- BVMI e.V. mit den Protagonisten Dr. Carl Dujat und Dr. Günter Steyer,
- GMDS e.V. mit den Protagonisten Prof. Dr. Kurt Becker, PD Dr. Stefan Gräber, Prof. Dr. Peter Haas, Dr. Ansgar Kutscha, Prof. Dr. Paul Schmücker und Prof. Dr. Alfred Winter,
- VBGW e.V. mit den Protagonisten Dr. Andreas Beß und Dr. Armin Wurth,
- VKD e.V. mit den Protagonisten Peter Asché, Bernd Decker, Dr. Josef Düllings, Rudolf Hartwig, Gabriele Kirchner, Heinz Kölking, Angela Krug, Peter Löbus, Robert
Schmeiser, Dr. Ralf-Michael Schmitz und Bernhard Unkel und
- VuiG e.V. mit den Protagonisten Gerhard Härdter, Gunther Hellmann, Dr. Gert Renner, Anja Rißmann, Dr. Wolrad Rube und Michael Schindzielorz.
Als erste Industrie-Unternehmen wurden AGFA Healthcare, Cerner, KlMlS, Meierhofer und RZV gewonnen.
Die ersten Beratungshäuser, die dazu stießen und die 5 Schlüssel-Themen betreuten, waren die CONSULitAS, mgm – Management Beratung im Gesundheitswesen, Prof.
Dr. Kirchner Institut für angewandte BWL, PRO-KLINIK Krankenhausberatung, promedtheus, Synagon und ZTG – Zentrum für Telematik im Gesundheitswesen.


Nach zehn Jahren stellen sich nun alle Zahlen anders dar


1. Aus den ersten sieben Verbänden sind 30 Verbände geworden, d.h.
1. VuiG e.V Peter Asché, SPRECHER IuiG-Initiativ-Rat
2. bdvb e.v. kommissarisch Dr. Pierre-Michael Meier
3. BMC e.V. Dr. Dominik Deimel
4. BVBG e.V. Anton J. Schmidt
5. BVMed e.V. Joachim M. Schmitt
6. BVMI E.V. Andreas Henkel
7. CCESiG e.V. Jürgen Bosk
8. CEMPeG e.V. Dr. Andreas Zimolong
9. Deutscher Pflegerat, Andreas Westerfellhaus
10. DGfM e.V. Dr. Nikolai v. Schroeders
11. DGG e.V. Dr. Stephan Schug
12. DGTelemed e.V. Reimund Siebers
13. DKI e.V. Dr. Andreas Weigand
14. DVMD e.V. Annett Müller
15. DVKC e.V. Prof Dr. Björn Maier
16. emtec e.V. Nicole Ruprecht
17. EVKD Dr. Pierre-Michael Meier, Stv. Sprecher
18. femak e.V. Norbert Ruch
19. FKT e.V. Horst Träger
20. gfo e.V. Prof. Dr. Hartmut Binner
21. GMDS e.V. Prof. Dr. Martin Staemmler
22. Igw e.V. Prof. Heinz Lohmann
23. KKC e.V. Manfred Kindler
24. Medizin-Management-Verband e.V. Dr. Peter Müller
25. RÜNJHAID! Dr. Michael von Blanquet
26. SPECTARIS e.V. kommissarisch Dr. Tobias Weiler
27. TMF e.V. Sebastian Claudius Semler
28. VBGW e.V. Dr. Armin Wurth
29. EFA e.V. Volker Lowitsch
30. VuiG e.V. Michael Schindzielorz.

Aus den sechs Industrie-Unternehmen sind weit über 100 geworden und allein seit der MEDICA 2015 sind 19 neue Förderer aus der Industrie hinzu gekommen. Aus den sieben Beratungshäuser sind so viele geworden, dass eine eigenen Web-Seite angelegt wurde. Mittlerweile gab es 108 Finalisten der IT-Schlüssel-Themen Wettbewerbe, 45
Schlüssel-Themen, 42 Workshop-Ausarbeitungen und somit 150 Best Practice von Kliniken mit insgesamt 720 Einrichtungen.

Von den halbjährlichen Entscheider-Werkstätten, d.h. von „Blaupausen“ einer Klinik-Organisation lernen und diese im Workshop für die eigene Organisation adaptieren, wurden seit 2009 bisher 13 durchgeführt.

Sieben Fachgruppen-Tagungen wurden seit 2013 bestritten, d.h. zu „zwei“ Problemstellungen einer Klinik-Organisation stellen Klinik-und Industrie-Referenten Lösungsansätze vor.
Seit dem Jahre 2010 wurden insgesamt sieben Entscheider-Reisen in die USA organisiert.
Die vierte Urkunde „Nachhaltiger Krankenhauspartner hinsichtlich Informations- und Medizintechnik“ wurde seit 2015 an vier Industrie-Unternehmen mit dem VKD e.V.
verliehen, d.h. DMI, ID – Information und Dokumentation im Gesundheitswesen, März Internetwork Services und TIPGROUP.




Dr. Ansgar Kutscha (links) und Peter Löbus präsentieren die vergangene Dekade als "Big Pictures"


Im Anschluß an diese beeindruckende „Zahlen-Daten-Fakten-Show“, präsentierten Peter Löbus, ehemaliger Sprecher des IuiG-Initiativ-Rates und Dr. Ansgar Kutscha,
ehemaliger Vorsitzender des VuIG e.V. Beirates die „Big Pictures“, mit fotografischen Eindrücken der letzten 10 Jahre.



Prof. Dr. Gunter Dueck

Den Festvortrag hielt in bekannt launiger, aber interlektuell anspruchsvoller Art und Weise Prof. Dr. Gunter Dueck.
Die Conférenciers des Abends waren Gabriele Kirchner, Vorsitzende des GuiG Lenkungskreises und Dr. Carl Dujat, Stv. Vorsitzender des Lenkungskreises.



Das Abendprogramm bot perfekte Unterhaltung

Nach den Vorträgen wurde das Jubiläum in angenehm lockerer Atmosphäre der Almhütte der Messe Düsseldorf und dem extra aufgebauten Jahrmarkt angeregt gefeiert. Da der erste Entscheider-Event am Schliersee durchgeführt wurde, war dies das Setting der Wahl. Das Team der Messe Düsseldorf erfüllte alle Erwartungen, die Teilnehmer diskutierten nicht nur über die eigentliche Themen-Bearbeitung, sondern amüsierten sich prächtig und bei bester Laune.




Gastgeberin Messe Düsseldorf stellte ein tolles Programm auf die Beine und die Jubiläumsfeier war ein voller Erfolg


Zweiter Tag des Sommer-Camps

Der zweite Tag des Sommer-Camps war davon geprägt, dass die Teams ihre Ausarbeitungen finalisierten oder um eine andere Wortwahl des Sommer-Camps zu gebrauchen an dem „Rohdiamanten“ weiter zu schleifen.

Dem Feedbackgeber Gerd Dreske und dem Tagesvorsitzenden Prof. Dr. Paul Schmücker blieb dann auch nicht anderes übrig, als die hoch motivierten „Gruppen- Arbeiter“ für ihre weitere Ausarbeitungen zu loben und an einige Fristen zu erinnern, wie z.B. den
- 15. September 2016, Abgabetermin für den IT-Branchen-Report der Krankenhaus Unternehmensführung und
- 7. November 2016, Termin für die Ergebnispräsentation auf dem Deutschen Krankenhaustag / MEDICA.



Dr. Pierre-Michael Meier: "Ich bin gespannt auf die Ergebnispräsentation im November auf der Medica."
Der Erfolg des Sommer-Camps und der Jubiläumsveranstaltung bei der Messe Düsseldorf bestätigte die fördernden Verbände der Entscheiderfabrik in ihrer Entscheidung, die Sommer-Camps immer bei einem der fördernden Industrie-Unternehmen durchzuführen: „Das Sommer-Camp wurde hervorragend angenommen. Das zeigt, dass der nach der methodischen Unterstützung, der Orientierung auf die Erreichung einer hausindividuellen Lösung und der zeitlichen Fokussierung uneingeschränkt groß ist. Diese Veranstaltung markiert somit einen überragenden Meilenstein im Entscheider-Zyklus 2016 und ich bin gespannt auf die Ergebnispräsentationen am 15. November um 14 Uhr auf dem Deutschen Krankenhaustag / MEDICA.“, resümierte Dr. Pierre-Michael Meier, Stv. Sprecher des IuiG-Initiativ-Rates der Entscheiderfabrik.

Drucker geeignete Seite Sende diesen Artikel einem Freund


Aktuelle Ausgabe