Video Tipp
Video Tipp2
Aktuelle News
Weitere News
Vor-Ort-Reportagen
Verlagsprodukte
Service
Termine     [Weitere...]
RSS-Feed Aktuelle News
Multimedia
 
  







Veröffentlicht: 12.04.2017


Sana setzt auf Interoperabilitätsplattform

von InterSystems


„Digitalisierung und Vernetzung“ verbessert Informationsverfügbarkeit für Leistungserbringer, Kostenträger und Patienten

Wie das Unternehmen InterSystems mitteilt, haben Sana und InterSystems eine Zusammenarbeit zum Aufbau der interoperablen „Sana IHE Plattform“ auf Basis von InterSystems HealthShare® geschlossen. Die Sana Kliniken AG ist Deutschlands drittgrößte private Klinikgruppe und ein bedeutender Anbieter im Bereich integrierter Gesundheitsleistungen. InterSystems sieht sich als einer der weltweit führenden Softwareanbieter für die Vernetzung des Gesundheitswesens.

Die Bevölkerung altert, die Zahl an chronisch kranken und multimorbiden Menschen steigt. Zugleich wachsen die Ansprüche emanzipierter Patienten, der Kostendruck nimmt zu, und bei Personalressourcen in Medizin und Pflege gibt es Engpässe: Die Gesundheitswirtschaft in den meisten Ländern steht daher vor der Aufgabe, den Zugang zu Versorgung sowie zu Qualität und Effizienz zu verbessern.

Die Sana Kliniken AG nimmt diese Herausforderungen an und beschreitet neue Wege: In Zusammenarbeit mit InterSystems leisten die Sana Kliniken einen entscheidenden Beitrag in dem gemeinsamen Vorhaben mit der AOK Nordost – Die Gesundheitskasse („AOK“) und Vivantes – Netzwerk für Gesundheit GmbH („Vivantes“), um das neu entstehende digitale Gesundheitsnetzwerk zu einem Erfolg zu machen.

Anwendungen sektorübergreifend nutzbar

Das digitale Gesundheitsnetzwerk macht digitale Anwendungen sektorübergreifend nutzbar. Es optimiert die Gesundheitsversorgung durch den verbesserten Informationsfluss zwischen Patient, Arzt, Krankenhaus und Krankenkasse. Ziel ist es, dass Versicherte der AOK in Berlin, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern nach dem Start des Systems online Zugriff auf ihre behandlungsrelevanten Medikationspläne, Untersuchungsergebnisse und weitere Gesundheitsinformationen haben. Die Ärzte der beiden beteiligten Kliniken können künftig ebenfalls auf diese Informationen zurückgreifen, sich damit rascher ein präzises Bild vom Patienten verschaffen und so schneller die geeignete Therapie festlegen. Unnötige Doppeluntersuchungen lassen sich dadurch vermeiden.

Technisch wird das Gesundheitsnetzwerk auf den Standard-Profilen von Integrating the Healthcare Enterprise (IHE) basieren. Sie bieten die Voraussetzung für die Vernetzung von Patientendaten zwischen Ärzten, Krankenhäusern und weiteren an der Behandlung Beteiligten – und somit auch für elektronische Patientenakten. IHE kommt beispielsweise bereits in der Schweiz, in Österreich und in den USA zum Einsatz.

InterSystems stellt die aufseiten Sana erforderliche interoperable Vernetzung sowie den autorisierten Zugriff auf die benötigten Informationen mit der InterSystems HealthShare Lösung sicher. HealthShare Information Exchange vereint alle Funktionen und die gesamte Technologie, die für die zuverlässige Einrichtung eines Systems für den sicheren und stabilen Austausch von Gesundheitsdaten benötigt werden. Diese zertifizierte Interoperabilitätsplattform von InterSystems auf Basis von IHE hat sich in zahlreichen Vernetzungslösungen international bewährt.

Stimmen

„Zugang, Qualität und Effizienz sind Schlüsselherausforderungen der Gesundheitsversorgung. Die Verfügbarkeit von Patientendaten für alle Beteiligten ist hierbei von zentraler Bedeutung; unsere Vernetzungslösung wird dies gewährleisten. Wir haben uns für InterSystems entschieden, weil wir bereits auf eine erfolgreiche partnerschaftliche Zusammenarbeit zurückblicken können und zahlreiche internationale Referenzen die klinische und technologische Kompetenz unseres Partners bei Konzept und Umsetzung komplexer Projekte belegen.“
Dr. Jens Schick, Mitglied des Vorstands, Sana Kliniken AG

„In der gesamten Behandlungskette zur richtigen Zeit die richtigen Informationen den richtigen Beteiligten zukommen lassen: Mit der Sana IHE Plattform werden wir unser strategisches und operatives Ziel für das digitale Gesundheitsnetzwerk erreichen. IHE-orientierte Interoperabilität dank InterSystems HealthShare bietet hierfür die idealen Voraussetzungen.“
Bernd Christoph Meisheit, Geschäftsführer, Sana IT Services GmbH

„Unsere erfolgreichen Lösungen in vielen Ländern zeigen: Mit unserer IHE-orientierten offenen Architektur können Leistungserbringer und Kostenträger Patienteninformationen dauerhaft rasch und sicher verfügbar machen und so die Versorgung verbessern. Wir freuen uns, mit unserer HealthShare® Lösung zum Erfolg der strategischen Ziele von Sana beitragen zu können.“
Helene Lengler, Country Manager, InterSystems GmbH

„Für diese umfassende Vernetzungslösung schaffen wir mit unserer Interoperabilitätsplattform den stabilen ‚Single Point of Truthʻ im Hinblick auf klinische Informationen. HealthShare ermöglicht die IHE-basierte An- und Einbindung des Sana Health-IT-Ökosystems an das Gesundheitsnetzwerk.“
Volker Hofmann, Manager Healthcare, InterSystems GmbH.

Drucker geeignete Seite Sende diesen Artikel einem Freund


Aktuelle Ausgabe