Video Tipp
Aktuelle News
Weitere News
Vor-Ort-Reportagen
Verlagsprodukte
Service
Termine     [Weitere...]
RSS-Feed Aktuelle News
Multimedia
 
  







Veröffentlicht: 07.07.2017


KRITIS: Branchenarbeitskreis veröffentlicht Handlungsempfehlung für Krankenhäuser



Spätestens seit Inkrafttreten der BSI-Kritisverordnung zum 30. Juni 2017 hat es sich herumgesprochen - alle Krankenhäuser mit mindestens 30.000 vollstationären Fällen im Jahr fallen unter das neue IT-Sicherheitsgesetz. Sie müssen künftig eine Kontaktstelle betreiben, ein Mindestsicherheitsniveau erreichen und alle 2 Jahre die Einhaltung dieser Mindestanforderungen nachweisen.


Bis diese Mindestanforderungen im Rahmen eines Branchenspezifischen Sicherheitsstandards (B3S) abschließend von dem dazu ins Leben gerufenen Branchenarbeitskreis (BAK) Gesundheitsversorgung definiert worden sind, wird ein paar Monate vergehen. Für die Krankenhausbetreiber läuft mit Inkrafttreten der BSI-Kritisverordnung jedoch bereits die 2-Jahres-Frist.

Deshalb hat der Branchenarbeitskreis Gesundheitsversorgung nun als Vorabinformation zum späteren B3S eine sehr konkrete „Handlungsempfehlung für die Verbesserung zur Informationssicherheit an Kliniken“ veröffentlicht. Dieser Leitfaden kann ab sofort über die Website des KH-IT, als wesentlichen Mitbegründer dieses Branchenarbeitskreises, abgerufen werden.

Handlungsempfehlung für die Verbesserung zur Informationssicherheit an Kliniken

www.kh-it.de

Drucker geeignete Seite Sende diesen Artikel einem Freund


Aktuelle Ausgabe