Video Tipp
Aktuelle News
Weitere News
Vor-Ort-Reportagen
Verlagsprodukte
Service
Termine     [Weitere...]
RSS-Feed Aktuelle News
Multimedia
 
  







Veröffentlicht: 04.10.2017


Der Verband der Krankenhausdirektoren Deutschlands e.V. (VKD) vertritt mit rund 2.250 Mitgliedern das Management fast aller deutschen Krankenhäuser einschließlich der Rehabilitationskliniken und Pflegeeinrichtungen. Er konstatiert in seinem „Zukunftskonzept Deutsches Krankenhaus“: Die deutschen Krankenhäuser weisen international einen peinlichen Rückstand in der Digitalisierung auf. Die über Jahre mangelhafte Investitionsfinanzierung der Bundesländer hat dazu geführt, dass die Entwicklung an den deutschen Kliniken vorbeigezogen ist.

Der VKD sieht die Digitalisierung als staatliche Infrastrukturleistung an: „Es sollte uns zu denken geben, wenn selbst eher wettbewerblich organisierte Gesundheitssysteme wie das der USA dies als öffentliche Aufgabe wahrnehmen und dafür Milliardenbeträge aus dem Bundeshaushalt zur Verfügung stellen. Der digitale Rückstand der Kliniken lässt sich auch hierzulande nur mit einer Investitionsoffensive aus Bundesmitteln aufholen“, so VKD-Präsident Dr. Josef Düllings. „Nötig wären schätzungsweise zwei Milliarden Euro pro Jahr über fünf Jahre“.

Drucker geeignete Seite Sende diesen Artikel einem Freund


Aktuelle Ausgabe