Video Tipp

St. Josef-Hospital Wiesbaden setzt Scopia von Avaya ein

TV-Beitrag auf Youtube

Video Tipp2
Aktuelle News
Weitere News
Vor-Ort-Reportagen
Verlagsprodukte
Service
Termine     [Weitere...]
RSS-Feed Aktuelle News
Multimedia
 
  







Veröffentlicht: 08.02.2018


Besser werden als Dauerzustand

KH-IT-Frühjahrstagung 2018: KRITIS, EU DS-

GVO und eHealth Gesetz 2

„IT-Sicherheit (KRITIS), EU Datenschutz-Grundverordnung, (EU DS-GVO) und eHealth Gesetz 2“: Was kommt auf die Krankenhäuser zu? Mehr als genug. Mit Kernpunkten zu dem hochaktuellen Themenfeld beschäftigen sich daher Experten bei der KH-IT-Frühjahrstagung 2018 in München zusammen mit den Teilnehmern. Gastgeber ist das Klinikum der Universität München – Campus Großhadern am 14. und 15.03.2018.

Wo steht die Krankenhaus-IT bei der Umsetzung vor allem von IT-Sicherheit? Ein Schlüssel hierbei ist die Qualifizierung von IT, Medizin, Pflege und Verwaltung. Impulse dazu gibt die KH-IT-Frühjahrstagung 2018. Die Programmgestalter Jürgen Flemming und Thorsten Schütz, beide im Bundesverband KH-IT e.V., skizzieren den Rahmen.

Wer sich und seine Mitarbeiter nicht ständig weiterbildet und mit den neuen Entwicklungen vertraut macht – oder auch konfrontiert, findet sich schnell alleine wieder und sieht von den anderen nur noch die Rücklichter.
Die IT-Mitarbeiter müssen in die Lage versetzt werden, teilweise komplexe und aufwändige ISMS-Anwendungen qualifiziert zu betreiben. Sie müssen auch die Zeit und den Freiraum bekommen, die jeweiligen Entwicklungen verfolgen zu können und die Auswirkungen auf das eigene Haus zu reflektieren. Das geht nicht ohne gezielte Qualifizierung der jeweiligen Mitarbeiter, nicht nur bei der Einführung eines ISMS, sondern auch als permanent und endlos laufende Aufgabe.
Die anderen Player – Medizin, Pflege und Verwaltung - müssen soweit geschult werden, dass sie die Anforderungen aus der EU DS-GVO verstehen und für ihren Arbeitsalltag annehmen können. Die Entwicklung und Einführung adäquater Anwendungen klappt nur mit aufgeklärten Anwendern, die in der Lage sind diese Anforderungen zu verstehen und sich entsprechend zu artikulieren. Auch das geht nur mit gezielter Qualifizierung und auch hier ist das keine einmalige, sondern eine andauernd laufende Aufgabe - besser werden als Dauerzustand.

Ansprechpartner für die Agenda sind Jürgen Flemming (Leiter Projektmanagement und Organisation, Vinzenz von Paul Kliniken gGmbH), Thorsten Schütz (Leiter IT, Medizinische Informatik, Klinikum Itzehoe) und Rechtsanwalt Werner Bachmann, Bundesverband KH-IT e.V. (flemming@kh-it.de / schuetz@kh-it.de / bachmann@kh-it.de). Für die Organisation ist Ansprechpartner Günter Gartner, KH-IT e.V. (gartner@kh-it.de).

Programm, Reservierung, Anreise, Hotels auf der Veranstaltungsrubrik:

http://bit.ly/2r8OOrS

www.kh-it.de


Topics der KH-IT-Frühjahrstagung 2018

• CyberCrime und IT-Sicherheit
• IT-Sicherheit Universitätsmedizin
• KRITIS - Erfahrungen bei Einführung und Zertifizierung eines ISMS nach ISO/IEC 27001
• Digitalisierung versus Sicherheit und Datenschutz
• Die EU-DSGVO
• Datenschutz im Gesundheitsbereich
• ISMS Datenschutz Notfallplanung - ein Best Practice Ansatz Jörg Kretzschmar, Senior Auswirkungen des E-Health-Gesetzes für die Krankenhäuser
• E-Health in Deutschland - Quo vadis?





Programmgestalter Jürgen Flemming (Leiter Projektmanagement und Organisation, Vinzenz von Paul Kliniken gGmbH), Bundesverband KH-IT e.V.



Programmgestalter Thorsten Schütz (Leiter IT, Medizinische Informatik, Klinikum Itzehoe), Bundesverband KH-IT e.V.


Programmgestalter RA Werner Bachmann, Bundesverband KH-IT e.V.


Organisation Günter Gartner, Bundesverband KH-IT e.V., (gartner@kh-it.de).

Drucker geeignete Seite Sende diesen Artikel einem Freund


Aktuelle Ausgabe