Video Tipp

it-sa 2018: Diskussionsrunde

TV-Beitrag auf Youtube

Aktuelle News
Weitere News
Vor-Ort-Reportagen
Service
RSS-Feed Aktuelle News
Multimedia
 
  







Veröffentlicht: 15.06.2018


Aus conhIT wird DMEA

Erweiterung von Konzept, Format und Angebot


(von links vorn) Dr. Thomas Gebhard, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Gesundheit, Jens Naumann, bvitg-Vorstandsvorsitzender

DMEA: Damit beendete der bvitg am 14. Juni 2018 beim Verbands-Sommerfest in Berlin das Rätselraten in der Branche um den neuen Namen der „conhIT“. Das Kürzel bietet kreativer Branchen-Phantasie genügend Raum, offiziell: Digital Medical Expertise & Applications.

Konzept, Formate und Angebote sollen inhaltlich ausgebaut und erweitert werden. Die stetig zunehmende digitale Durchdringung aller Sektoren in der Gesundheitsversorgung mache es notwendig, die Relevanz für neue Zielgruppen wie Pflege oder Ärzteschaft zu steigern und diese mit passenden Angeboten zu aktivieren. Neue Marktteilnehmer, die mit innovativen und agilen Produkten in den deutschen Markt eintreten, sollen ebenfalls eine angemessene Präsentationsplattform erhalten. Um den qualifizierten Nachwuchs zu erreichen, gelte es zudem, neue Impulse zu geben und attraktive Zukunftsperspektiven in der Branche aufzuzeigen. „An der ursprünglichen bewährten Erfolgsformel der bisherigen conhIT, der einzigartigen Mischung aus Networking, Konferenz und Akademie sowie Industrietreffpunkt, wird sich nichts ändern.“

Gemeinsam mit den Anwenderverbänden der Branche veranstaltete der Bundesverband Gesundheits-IT - bvitg e. V. in diesem Jahr zum zweiten Mal das „Sommerfest der Gesundheits-IT“. Auf dem Sommerfest der Verbände 2018 des bvitg hielt Dr. Thomas Gebhard, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Gesundheit, eine Keynote u.a. über Perspektiven von Gesundheitswesen und Digitalisierung. bvitg-Vorstandsvorsitzender Jens Naumann stellte den Patienten in den Mittelpunkt digitaler Gesundheits-Angebote. Stefan Smers, Universitätsklinikum Leipzig, Bereich Informationsmanagement, als Vertreter der unterstützenden Verbände (CIO UK, KH-IT, BVMI) tippte Reizthemen wie Entlassmanagement, Sicherheit und DGSVO an – nicht zuletzt auch die Budgetfrage.


(vorn rechts) Stefan Smers, Universitätsklinikum Leipzig, Bereich Informationsmanagement, Vertreter der unterstützenden Verbände (CIO UK, KH-IT, BVMI)

Auf diesem geselligen Abend in entspannter Atmosphäre waren Gäste aus der Gesundheits-IT-Branche, darunter Persönlichkeiten aus Politik, Wissenschaft und Wirtschaft, der deutschen Ärzteschaft und Kliniklandschaft zu Gast. Auf den Wellen (des Erfolgs) fand die Veranstaltung des bvitg 2018 statt (PATIO Restaurantschiff).

Veranstaltungsort des bvitg-Sommerfestes war auf den Wellen (des Erfolgs) das PATIO Restaurantschiff.

von Wolf-Dietrich Lorenz

Drucker geeignete Seite Sende diesen Artikel einem Freund


Aktuelle Ausgabe


Diese Webseite verwendet Cookies. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.