Video Tipp

Helene Lengler, InterSystems

TV-Beitrag auf Youtube

Aktuelle News
Weitere News
Vor-Ort-Reportagen
Service
RSS-Feed Aktuelle News
Multimedia
 
  







Veröffentlicht: 05.10.2018


Gesundheitswesen:

Sicherheit ist Top-Thema

Branchen wie das Gesundheitswesen haben in Sachen IT-Sicherheit Handlungsbedarf – und erhöhen ihre Investitionen in einen besseren Schutz der IT-Infrastruktur auch mehr als andere. Zu diesem Ergebnis kommt das „Trendbarometer IT-Sicherheit“ im Vorfeld der Fachmesse it-sa, die vom 9. bis 11. Oktober 2018 im Messezentrum Nürnberg stattfindet. Der Paradigmenwechsel bei IT-Sicherheit zeichnet sich für IT-Verantwortliche ab.

Die Gefährdungslage für die Gesundheitswirtschaft hat sich in Bezug auf Cyberattacken deutlich verändert: Deutsche Krankenhäuser sind mehrfach mit Ransomware angegriffen worden, es gab Sicherheitslücken in lebenswichtigen Medizinprodukten. Deshalb hat die Bundesregierung IT-Sicherheitsgesetz die medizinische Versorgung als kritische Dienstleistung definiert. Betreiber von Krankenhäusern, die zur kritischen Infrastruktur gehören, müssen nun in den nächsten zwei Jahren ein Sicherheitskonzept auf dem Stand der Technik aufbauen und vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) zertifizieren lassen.

Die größte Nachfragesteigerung erfahren die befragten Aussteller der it-sa derzeit aus dem Gesundheitswesen. Für 84 Prozent ist der Sektor Wachstumstreiber Nr. 1, dicht gefolgt von Energieversorgern mit 81 und – mit je 80 Prozent – Industrie und Verwaltung.

Die aktuelle Nachfragesituation deckt sich mit den Branchen, in denen die Aussteller auch den höchsten Handlungsbedarf in Sachen IT-Security identifizieren. Alle genannten Branchen rangieren hier in den Top 5.

Positive Effekte werden durch die EU-Datenschutz-Grundverordnung erwartet. Das Wirksamwerden der EU-Datenschutzgrund-Verordnung im Mai führt zu Umsatzsteigerungen für das Jahr 2018: Zwei Drittel der befragten IT-Security-Spezialisten rechnen mit einem positiven oder sehr positiven Effekt auf ihr Geschäft.

Dieses besondere Wachstumsfeld für Healthcare adressiert die Diskussionsrunde des Krankenhaus-IT Journals mit dem Thema „Paradigmenwechsel bei IT-Sicherheit: Wie sich IT-Verantwortliche in Krankenhäusern rüsten können“. Diskussionsteilnehmer sind Hans-Wilhelm Dünn, Präsident des Cyber-Sicherheitsrat Deutschland e.V., Berlin; Dr. Stefan Bücken, IT-Sicherheitsbeauftragter (ITSB), Universitätsklinikum Erlangen; Helmut Schlegel, Beisitzer im Vorstand Bundesverband der Krankenhaus IT-Leiterinnen/Leiter e.V. und Jochen Kaiser, Bezirkskliniken Schwaben, Leiter Service-Center IT. Wolf-Dietrich Lorenz, Chefredakteur, Krankenhaus IT-Journal moderiert die Diskussion.


Ihr Gratis-Ticket für die it-sa erhalten Sie hier mit dem Code itsa18KHit

Termin:

Dienstag, 9.10. 2018, 17:00 Uhr, it sa-Forum Management, Halle 9.

Drucker geeignete Seite Sende diesen Artikel einem Freund


Aktuelle Ausgabe


Diese Webseite verwendet Cookies. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.