Video Tipp

it-sa 2018: Diskussionsrunde

TV-Beitrag auf Youtube

Aktuelle News
Weitere News
Vor-Ort-Reportagen
Service
RSS-Feed Aktuelle News
Multimedia
 
  







Veröffentlicht: 15.10.2018


Call for Papers: DMEA sucht
Kongressreferenten aus allen Bereichen der
Gesundheitsversorgung
Ob Digitalisierung in der Pflege, Innovationen in der Healthcare IT oder Themen wie Telematik, Interoperabilität und elektronische Patientenakte - bis zum 16. November 2018 können sich interessierte Akteure aus der digitalen Gesundheitsversorgung für Kongressvorträge auf der DMEA bewerben.

Mit neuem Namen und erweitertem Konzept setzt die DMEA – Connecting Digital Health die elfjährige Erfolgsgeschichte der conhIT fort: Vom 9. bis 11. April 2019 dreht sich in Berlin alles um das Thema Digital Health entlang der gesamten Versorgungskette des Gesundheitswesens. Als zentrale Plattform für die digitale Gesundheitsversorgung bringt sie Unternehmen der Gesundheits-IT, Institutionen, Politik und Startups mit potenziellen Kunden, Branchenprofis und Nachwuchs zusammen.

Die DMEA bietet einen umfassenden Marktüberblick, kombiniert mit einem vielfältigen Programm und Fortbildungsangeboten. Ihr intersektoraler Ansatz lässt Raum für neues Denken und intensiven Austausch. Und selbstverständlich diskutiert sie alle digitalen Technologien, die die Gesundheitsversorgung nachhaltig verändern. Dabei lädt die DMEA interessierte Akteure aus der Gesundheitsbranche dazu ein, das Programm aktiv mitzugestalten. Für den Kongress werden Speaker zu folgenden Themen gesucht:



  • Innovative Healthcare IT
  • Standards und Interoperabilität für Patientensicherheit und innovative Diagnostik und Therapie
  • EPA - Nutzen für Ärzte oder Nutzen für Patienten?
  • Digitale Transformation in der Pflege - Was ist der Mehrwert?
  • Pflege im intersektoralen und interprofessionellen Versorgungsprozess
  • Telematikinfrastruktur: aktueller Stand und Perspektive
  • Künstliche Intelligenz für Ärzte und Patienten: Chancen und Herausforderungen für die praktische Anwendung
  • mHealth - Die Mobile Revolution im Produktivbetrieb
  • IT-Sicherheit in der Gesundheitswirtschaft
  • Perspektivwechsel: wer gestaltet morgen die Health IT?

Der Bewerbungszeitraum läuft vom 15. Oktober bis zum 16. November 2018. Unternehmen, die sich mit einem Vortrag bewerben möchten, müssen als Aussteller auf der Messe angemeldet sein. Weitere Informationen sowie die Möglichkeit zur Anmeldung stehen unter www.dmea.de bereit. Die Themen wurden vom Kongressbeirat festgelegt, der sich aus hochrangigen Vertretern aus Verbänden, Selbstverwaltung, Ministerien, Industrie und Wissenschaft zusammensetzt. Über 50 Beiratsmitglieder engagieren sich für das Ziel, ein qualitativ hochwertiges und eng an den Wünschen der Zielgruppen orientiertes Programm zu gestalten.

Parallel zum umfangreichen Veranstaltungsangebot, bei dem das Thema Pflege ausgebaut wird, präsentieren sich im Rahmen der Messe Unternehmen aus sämtlichen Bereichen der digitalen Gesundheitsversorgung. Dabei ist die Nachfrage der Unternehmen groß: Zum jetzigen Zeitpunkt haben bereits mehr Unternehmen einen Messestand gebucht als das vor einem Jahr zur conhIT der Fall war. Da die conhIT 2018 komplett ausverkauft war, wurde die Ausstellungsfläche der DMEA vergrößert.

Über die DMEA

Die DMEA löst die conhIT – Connecting Healthcare IT ab und folgt damit der strategischen Weiterentwicklung mit dem Ziel, zukünftig die gesamte digitale Versorgungskette in allen Prozessschritten abzubilden. Die DMEA wird hierfür schrittweise zur Plattform für alle digitalen Bereiche ausgebaut, die heute und in Zukunft die Akteure des Gesundheitssystems betreffen. Die DMEA richtet sich an Entscheider aus sämtlichen Bereichen der Gesundheitsversorgung – von Krankenhausgeschäftsführern und IT-Leitern über Ärzte und Pflegedienstleiter bis hin zu Gesundheitspolitikern und Experten aus Wissenschaft und Forschung. Als integrierte Gesamtveranstaltung mit Messe, Kongress, Akademie und vielfältigen Dialog-Formaten bietet sie den Teilnehmern und Teilnehmerinnen die Möglichkeit, sich über aktuelle Entwicklungen und Produkte der digitalen Gesundheitsversorgung zu informieren, Kontakte in der Branche zu knüpfen und sich auf hohem Niveau fortzubilden.

Veranstalter der DMEA ist der Bundesverband Gesundheits-IT – bvitg e.V., die Organisation liegt bei der Messe Berlin. Sie wird darüber hinaus in Kooperation mit den Branchenverbänden GMDS (Deutsche Gesellschaft für Medizinische Informatik, Biometrie und Epidemiologie) e.V., BVMI (Berufsverband Medizinischer Informatiker) e.V. sowie unter inhaltlicher Mitwirkung von KH-IT (Bundesverband der Krankenhaus-IT-Leiterinnen/Leiter) e.V. und CIO-UK (Chief Information Officers – Universitätsklinika) gestaltet. Die dreitägige Veranstaltung findet jedes Jahr im April auf dem Berliner Messegelände statt.

Weitere Informationen über Produkte, Themen, Veranstaltungen und Trends der Branche bietet das Health IT-Portal der bvitg Service GmbH, ein Tochterunternehmen des Bundesverbands Gesundheits-IT – bvitg e.V.:

www.health-it-portal.de

Drucker geeignete Seite Sende diesen Artikel einem Freund


Aktuelle Ausgabe


Diese Webseite verwendet Cookies. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.