Video Tipp

Die Geschichte der Health-IT

TV-Beitrag auf Youtube

Aktuelle News
Weitere News
Vor-Ort-Reportagen
Service
RSS-Feed Aktuelle News
Multimedia
 
  







Veröffentlicht: 16.11.2018


Neue Wege in der internen Kommunikation

Sana veröffentlicht als erster Klinikkonzern

flächendeckend Mitarbeiter-App

Seit Mitte September steht allen 33.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Häusern der Sana Kliniken AG die App „SanaDaily“ zur Verfügung. Aktuelle Nachrichten aus dem einzelnen Krankenhaus, Konzernmeldungen und viele bunte Informationen sowie vielfältige Chat-Optionen sollen die App zu einem zentralen Element der internen Kommunikation machen. Wichtig dabei: Die App steht für alle modernen Smartphones zur Verfügung, kann aber auch einfach und unkompliziert am Desktop-Computer aufgerufen und bedient werden. Sie schließt nahtlos an die Mitarbeiterzeitungen des Konzerns an, die letztmals im Sommer in diversen Ausgaben erschienen waren.

Sana beschäftigt sich seit mehr als zwei Jahren intensiv mit Einführung neuer digitaler Anwendungen in Medizin und Pflege. Über den Konzernbereich Sana Digital werden an Pilotstandorten immer wieder digitale Technologien für Medizin, Pflege oder Verwaltung eingesetzt und getestet. Mit der SanaDaily stellt das Unternehmen nun erstmals flächendeckend eine neue Kommunikationstechnologie für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zur Verfügung. Die App löst die regionalen Print-Ausgaben der Mitarbeiterzeitung ab, die bislang viermal im Jahr erschienen waren. Inhaltlich betreut wird die App in erster Linie von den Pressestellen der Häuser und des Konzerns.

Der Vorstandsvorsitzende der Sana Kliniken AG, Thomas Lemke, sagte: „Die Kommunikationsgewohnheiten unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind inzwischen entscheidend geprägt von der Nutzung digitaler Medien. Höchstmögliche Aktualität und höhere Geschwindigkeit einerseits, die Möglichkeit zur raschen Information andererseits sind Pluspunkte unserer App, die klassische Druckerzeugnisse naturgemäß nicht vorweisen können. Zudem können auch jene Kollegen auf die Inhalte der App zugreifen, die nicht über ein Smartphone verfügen, weil es eine ebenso attraktive und intuitiv zu bedienende Desktop-Version für den PC gibt.“

Der für die Unternehmenskommunikation der Sana Kliniken AG verantwortliche Bereichsleiter, Patrick Engelke, machte zudem deutlich, dass die App neue Kommunikationsformen zwischen Unternehmen und Mitarbeiter, aber auch zwischen den Mitarbeitern zulasse. „Bewegte Bilder, Fotografien oder einfache Kommentierungsmöglichkeiten sowie ein sicherer Dialog zwischen einzelnen Personen oder innerhalb definierter Personengruppen bieten Raum für einen kreativen und vielfältigen Austausch. Wir können mit verschiedenen Formaten arbeiten, um unsere Kolleginnen und Kollegen bestmöglich über die Themen zu informieren. Zudem ist die Flexibilität natürlich einzigartig: Informationen werden lokal ausgegeben - unsere Berliner Häuser können über andere Themen reden als beispielsweise unsere Standorte in NRW“.

Die für die konzernweite Einführung der App zuständige stellvertretende Leiterin der Unternehmenskommunikation, Andrea Roth, betonte, dass „die von der Staffbase GmbH entwickelte App darüber hinaus viele weitere Möglichkeiten zur lokalen Individualisierung bietet: An den Standorten gibt es Kleinanzeigen, Speisepläne, interne Stellenanzeigen, Mitarbeiterangebote, Bildergalerien und vieles mehr. Uns war wichtig, dass das Krankenhaus im Mittelpunkt der App steht, wir wollten keinen Kanal schaffen, der von oben nach unten funktioniert, sondern der eine Kommunikation in jede Richtung zulässt und der seinen Hauptfokus auf die lokale Komponente legt, ohne freilich dabei die Konzerninformationen außer Acht zu lassen.“

Um einen kontinuierlichen Fluss an Informationen in der App sicherzustellen und diese inhaltlich dauerhaft attraktiv zu gestalten, hat Sana bereits vor gut einem Jahr eine Redaktion gegründet. Diese soll interessante Themen im Konzern aufspüren, die aktuelle Berichterstattung analysieren und daraus mittels einer genauen Planung passgenaue Artikel, Filme oder Fotografien produzieren, die dann in der App präsentiert werden.

Perspektivisch kann die App mit weiteren Inhalten angereichert werden. So werden aktuell bereits Themen wie Urlaubsplanung, Krankmeldung oder die Live-Berichterstattung von Veranstaltungen über die App diskutiert.

Über die Sana Kliniken AG

Die Sana Kliniken AG ist die drittgrößte private Klinikgruppe in Deutschland. Mit 25 privaten Krankenversicherungen als Aktionären stellt Sana eine Besonderheit im Klinikmarkt dar. 2017 beschäftigte die Klinikgruppe 33.133 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Der Jahresumsatz beträgt 2,6 Milliarden Euro. Im Jahr 2017 wurden 2,2 Millionen Patienten behandelt. Die Sana Kliniken umfassen 53 Krankenhäuser und fünf Alten- und Pflegeheime.

Drucker geeignete Seite Sende diesen Artikel einem Freund


Aktuelle Ausgabe


Diese Webseite verwendet Cookies. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.