NEUERSCHEINUNG
Druckfrisch erschienen -
jetzt sofort bestellen
Aktuelle News
Weitere News
Vor-Ort-Reportagen
Service
RSS-Feed Aktuelle News
Multimedia
 
  







Veröffentlicht: 15.04.2019


KH-IT-Frühjahrstagung 2019

IT-Personal und -organisation – Herzstück einer jeden IT-Abteilung

Die digitale Zukunft stellt hochkomplexe Anforderung an Personal und Organisation der IT. Was kann der Krankenhaus-IT-Verantwortliche tun? Orientierung bietet die Frühjahrstagung des Bundesverbandes der Krankenhaus IT-Leiterinnen/Leiter e.V. (KH-IT) am 8. und 9. Mai 2019 in Dortmund. Von Horst-Dieter Beha, KH-IT-Vorstand.

Krankenhäuser sind Dienstleistungsunternehmen und als solche ist deren Personal das wichtigste Kapital. Diese Menschen zu rekrutieren und so effizient wie möglich einzusetzen, sie zu motivieren und sie zu halten, das gehört zu den Kernaufgaben eines jeden verantwortlichen IT-Managers. Darum waren die Themen Personal und Organisation schon wiederholt beim KH-IT ganz oben auf der Agenda auf vergangenen Tagungen. Im Zeichen schnellen Wandels gerade in der Krankenhaus-IT sollte das Thema immer wieder aktualisiert und neu beleuchtet werden, Deshalb haben wir es für den Mai und unsere Dortmund-Tagung erneut in den Fokus genommen.

Im Rahmen einer hochwertigen Vortragsagenda, dieses Mal erweitert um eine Podiumsdiskussion am Donnerstagnachmittag, beleuchten wir unsere Themen immer aus unterschiedlichen Blickwinkeln, genauso aus der Praxis wie auch der Sicht von außen. Der folgende Beitrag will Ihnen ein wenig den Mund schmackhaft machen, welche interessanten Referenten und Themen uns begleiten werden, nicht zuletzt um noch Unentschlossene davon zu überzeugen, dass sich ein Besuch der Tagung, abgesehen von der Möglichkeit zum gegenseitigen Austausch und dem Rahmenprogramm, auf jeden Fall lohnen wird.

So gewinnt das Krankenhaus IT-Mitarbeiter

Den Spannungsbogen wird Dr. Jan Fritz Rettberg, Leiter des Innovation Office der Stadtverwaltung Dortmund, eröffnen. Er zeigt den Blick aus einer anderen Sparte auf und referiert über die Herausforderungen der Digitalisierung in unterschiedlichen Lebens- und Arbeitsbereichen, speziell aber auch des Gesundheitswesens.

Dr. Werner Schneichel, IT-Manager des Landeskrankenhauses Andernach, spricht über innovative Methoden zum Personalmarketing. Um bei der hart umkämpften Suche nach Fachkräften im Gesundheitswesen höhere Aufmerksamkeit zu erzeugen, geht sein Krankenhaus einen provokanten Weg. Mit Claims wie „Wahnsinn“, „Irre“, „Crazy“ und „Verrückt“ sowie grellen Farben wirbt der größte Krankenhausträger im psychiatrisch-psychotherapeutischen und neurologischen Bereich in Rheinland-Pfalz seit einiger Zeit um Mitarbeiter in allen Berufssparten. Diese emotionale Ansprache nutzt auch die dortige IT bei ihren Stellenausschreibungen einer höheren Bewerberquote als messbarem Erfolg. Darüber hinaus führen flexible Arbeitszeiten, systematische Mitarbeiterqualifizierung, Familienfreundlichkeit und diverse weitere Maßnahmen zu einer hohen Attraktivität dieses Arbeitgebers. Nicht zuletzt sorgen zwei Ausbildungsplätze zum „Fachinformatiker Systemintegration“ für eigenen Nachwuchs. Schlanke Hierarchien, hohe Standardisierung und Modernität helfen nicht nur bei der Gewinnung für sondern auch bei der Bindung der Mitarbeiter an das Unternehmen.

Erfolgsfaktoren für die IT-Organisation

Alexander Lorenz, Teamleiter Prozessmanagement in der IT der edia.con-Gruppe aus Chemnitz, stellt dar, wie sich mit der Einführung eines innovativen Besprechungsmodells, dem Sprintmeeting, die Kommunikation innerhalb der zentralen IT-Abteilung eines Krankenhausverbundes verbessert. Der Austausch von Informationen, das Treffen von Entscheidungen und kurze Abstimmungswege sind dort für die IT-Organisation zu einem wichtigen Erfolgsfaktor geworden.

Dieses Mal gibt es keinen eigentlichen Gastgeber für die Tagung in Form eines örtlichen Krankenhauses, wie es der KH-IT sonst traditionsgemäß pflegt. Wir betrachten uns sozusagen bei allen Dortmunder Krankenhäusern zu Gast. Trotzdem wollen wir nicht darauf verzichten, einen Vortrag aus einem Haus vor Ort zu hören. Dies übernimmt KH-IT-Vorstandsmitglied Andreas Lockau von der Katholischen St.-Johannes-Gesellschaft im Verbund mit dem St. Marien-Hospital Hamm. Unter dem Titel „IT Ausbildung – ist das wichtig?“ berichtet er aus der Praxis als Gesamtleiter IT über die Themen Ausbildung der Fachinformatiker, Praktika, Quereinstiege und Ausbildungskooperationen.

Michael Sondermann ist Leiter der Informationstechnologie an den Friesland-Kliniken in Sander. Er zeigt auf, wie sich im Rahmen der dort erfolgen Fusion von Krankenhäusern die IT-Abteilung im Spannungsfeld der Entwicklung und Anpassung von Strategie und Organisation zum einen und der Teamzusammenführung und Führungskräfteanpassung zum anderen bewegte, all das im laufenden Betrieb und möglichst ohne Einschränkungen der Servicequalität zur maximal möglichen Akzeptanz der Neuausrichtung bei Kunden und seinem Dienstleistungsteam.

Wie ist die Sicht von außen auf die sich wandelnde IT-Landschaft in den Krankenhäusern? Dazu zunächst Frau Petra Koch, ihres Zeichens Geschäftsführerin der IDCubic GmbH. Ihre Themen sind Gründe warum IT-Organisationen sich im digitalen Wandel neu ausrichten müssen und Handlungsempfehlungen zur Ausrichtung von IT-Organisationen im digitalen Wandel. Auch Olaf Kapinski widmet sich als Freiberufler der Ausrichtung von IT-Organisationen für die Zukunft mit Blick auf Personal, Personal-Recruting, Organisationsstrukturen und den Aufgabenfokus. Schließlich rundet der Vortrag von Dr. Joachim Komorowski aus Beratersicht die Thematik unter dem Titel „Rekrutierung 4.0: Innovative Konzepte zur Personalbeschaffung“ ab.

Ihre Ideen und Meinungen sind gefragt

Das gesamte Plenum kann gegen Ende der Veranstaltung die Chance nutzen, um unter der Leitung von Wolf-Dietrich Lorenz vom Krankenhaus-IT-Journal, zusammen mit Experten am Podiumstisch, alle aufgeworfenen Fragen noch einmal pointiert zu diskutieren. Gerade diese Diskussionen sind es oft, die durch die Pluralität der eingebrachten Ideen und Meinungen am nachhaltigsten Eckpunkte und Richtlinien für die konkrete Praxis vermitteln.

Hoch über den Dächern von Dortmund werden wir den Mittwochabend verbringen. Das hilft nicht nur, den Überblick zu bewahren, sondern auch den fachlichen Austausch unter den Kolleginnen und Kollegen sowie den Fördermitgliedern zu vertiefen.

Wir freuen uns auf eine hochkarätige Agenda und auf Sie als Teilnehmerinnen und Teilnehmer bei der KH-IT-Frühjahrstagung. Sehen wir uns in Dortmund?


Agenda-Topics

Keynote – Gastgeberstadt Dortmund
Smart City Dortmund – Digitalisierung von Leben und Arbeit

Dr. Jan Fritz Rettberg, CIO Stadt Dortmund

IT-Ausbildung – ist das wichtig?
Andreas Lockau, Kath. St.-Johannes-Gesellschaft Dortmund gGmbH und St. Marien-Hospital Hamm gGmbH

Recruiting 4.0: Innovative Konzepte zur PersonalbeschaffungDr. Joachim F. Komorowski, Business Matters Management Consultants


„Wahnsinn, Irre, Crazy, Verrückt“ – Personalmarketing provokant
Dr. Werner Schneichel, Landeskrankenhaus (AöR), Andernach

IT? Oder Zukunft? Olaf Kapinski, Führungskräfte-Trainer

Strategische Weichenstellung für die IT-Organisation im digitalen und vernetzten Krankenhaus Petra Koch, ID Cubic GmbH

IT-Organisation und Fusion – Herausforderungen und Chancen
Michael Sondermann, Friesland Kliniken gGmbH, Sande

IT-Organisation - Wie Sprintmeetings die Kommunikation der IT verändern
können

Alexander Lorenz, MSG Management & Servicegesellschaft für soziale Einrichtungen mbH, Chemnitz


Podiumsdiskussion

Die IT als Partner im Krankenhaus - Anforderungen, Realität, Perspektiven
Moderation: Wolf-Dietrich Lorenz, KH-IT-Journal, Ehrenmitglied KH-IT e.V.

KH-IT-News aus der Verbandsarbeit
KH-IT Vorstände und Beirat (T. Schütz und Martin Staemmler)

Ausblick auf die Herbsttagung 2019 im Universitätsklinikum Erlangen
Andreas Lockau, KH-IT Vorstand, Schatzmeister
Dietmar Zielinski, KH-IT Mitglied

Kontakt zu den Machern aus dem KH-IT-Vorstand

Die Tagungsagenda gestalten Klemens Behl (behl@kh-it.de), Jens Schulze (schulze@kh-it.de) und Horst-Dieter Beha (beha@kh-it.de). Günter Gartner zeichnet für die Tagungsorganisation verantwortlich (gartner@kh-it.de).



Klemens Behl
behl@kh-it.de




Jens Schulze
schulze@kh-it.de


Horst-Dieter Beha
beha@kh-it.de




Günter Gartner
gartner@kh-it.de

von Wolf-Dietrich Lorenz

Drucker geeignete Seite Sende diesen Artikel einem Freund


Aktuelle Ausgabe


Diese Webseite verwendet Cookies. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.