NEUERSCHEINUNG
Druckfrisch erschienen -
jetzt sofort bestellen
Aktuelle News
Weitere News
Vor-Ort-Reportagen
Service
RSS-Feed Aktuelle News
Multimedia
 
  







Veröffentlicht: 06.07.2019


KIS-RIS-PACS und DICOM-Treffen
2019

Idyllisch inspirierend: Schloß Waldthausen/Budenheim bei Mainz

Die 13. gemeinsame Veranstaltung KIS-RIS-PACS und 21. DICOM-Treffen im malerischen Schloß Waldthausen in Budenheim vom 04.-06.07.2019 bot den zahlreichen Teilnehmern aus den Bereichen Radiologie, RIS-/PACS-Administration, IT-Experten, Vertrieb und Beratung ein umfangreiches Programm mit Vorträgen, Diskussionen, Workshops und einer Industrieausstellung rund um das Thema Bildmanagement in der Medizin. Schwerpunktthemen in diesem Jahr waren unter anderem die vieldiskutierte Künstliche Intelligenz und Datensicherheit, Teleradiologie sowie die neuesten Entwicklungen in der IT-Infrastruktur. Die Veranstaltung wurde in Zusammenarbeit mit der Arbeitsgemeinschaft @GIT der DRG und der European Society for Medical Imaging Informatics (EuSoMll) ausgetragen.


Die dreitägige, fest im Kalender etablierte Veranstaltung bot den Teilnehmern wieder Einblicke in die neuesten Entwicklungen in den Bereichen PACS, RIS und Standards auch über Teleradiologie und eHealth sowie klinische IT und Forschung.

Viele Teilnehmer, interessante Diskussionen

Veranstaltungsleiter Prof. Dr. Peter Mildenberger, Oberarzt an der Klinik für Radiologie der Universität Mainz, sowie Burgel Brettschneider von der Universität Mainz freuten sich über eine gelungene Veranstaltung, die trotz Ferien- und Urlaubszeit sehr gut besucht war.
Beherrschende Themen waren in diesem Jahr besonders die Künstliche Intelligenz, die sowohl vom theoretischen Ansatz als auch konkret aus den Erfahrungen in der realen Anwendung beleuchtet und diskutiert wurde.

Auch die Entscheiderfabrik konnte in ihrer Session das Konzept der Entscheiderfabrik vorstellen sowie die Effizienzpotentiale von Informations- und Medizintechnik aufweisen (siehe Kasten unten).

Bot Gelegenheit zur Information und zum Networking: die Industrieausstellung im Schloß Waldthausen

Ergänzend zur Tagung hatten die Besucher auch wieder die Gelegenheit sich auf der Industrieausstellung bei den Unternehmen über aktuelle Entwicklungen und Produkte zu informieren.

ENTSCHEIDERFABRIK zeigt auf dem DICOM Treffen den Status zu den Ausarbeitungen der 5 Digitalisierungsprojekte der Deutschen Gesundheitswirtschaft 2019

Die Session der ENTSCHEIDERFABRIK auf dem "KIS RIS PACS DICOM Treffen" wurde sehr positiv aufgenommen.



v.li.: D. Holthaus, C. Vosseler, Dr. M. Kuhrau, Dr. P.-M. Meier, Dr. A. Zimolong, F. Obermayer, Dr. C. Dujat und A. Henkel

Die bewegenden Themen der Tagung waren „KIS RIS PACS Strategie und Management, Artifical Intelligence und Datensicherheit“.
Die Vorsitzenden der ENTSCHEIDERFABRIK Session waren Dr. Pierre-Michael Meier und Dr. Carl Dujat. In dieser Session wurden erstmals seit dem Sommer-Camp der ENTSCHEIDERFABRIK am 18. Juni die Bearbeitungsstände der folgenden auf dem Entscheider-Event gewählten Digitalisierungsthemen vorgestellt:
(1) Kommunikation mit Mehrwert ohne WhatsApp Dilemma, Freiraum für selbstbestimmte Interaktion eingebunden in den klinischen Alltag, gesetzeskonform, praktikabel, sicher, vollständig
(3) Digitalisierung der Pathologie – vollumfänglicher, elektronischer Workflow mit allen fallrelevanten histologischen Objekträgern zur digitalen und damit ortsunabhängigen Befundung
(5) Archivar 4.0 und die Unterstützung des Digitalen Wandels durch interoperable Archivierung intelligenter Patienten-Akten
Die Tagungspräsidenten waren Prof. Dr. Christoph Düber und Prof. Dr. Peter. Mildenberger von der Universitätsmedizin Mainz. Prof. Dr. P. Mildenberger führte durch den Tag.

Weitere Informationen

Drucker geeignete Seite Sende diesen Artikel einem Freund


Aktuelle Ausgabe


Diese Webseite verwendet Cookies. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.