NEUERSCHEINUNG
Druckfrisch erschienen -
jetzt sofort bestellen
Aktuelle News
Weitere News
Vor-Ort-Reportagen
Service
RSS-Feed Aktuelle News
Multimedia
 
  







Veröffentlicht: 12.08.2019


Neue Meilensteine im medavis
Überweiserportal

Update ermöglicht zuweisenden Ärzten konsolidierte Ansicht aus mehreren RIS-Installationen. Performance und Teilen-Funktion steigert Effizienz signifikant und bietet neuen Service für Patienten und Zuweiser.

Mit dem medavis Überweiserportal greifen Zuweiser einfach online, ohne separate Installation, auf Befunde und Studien zu. Im integrierten Viewer können sowohl aktuelle Bilder wie auch Voraufnahmen angesehen werden. Zudem ist der Download der originären DICOM-Daten möglich. Das jüngste Update zeichnet sich durch neue Funktionen, eine überzeugende Performance und hohe Sicherheitsstandards aus.

Bereits auf dem Deutschen Röntgenkongress 2019 in Leipzig hat medavis den mobilen Bildbetrachter präsentiert. „Damit können überweisende Ärzte jederzeit von unterwegs mit dem Smartphone oder Tablet komfortabel auf Bilder und Befunde ihrer Patienten zugreifen, sie im integrierten Viewer betrachten und sich die Studien mittels Gestensteuerung anzeigen lassen“, so Samer Abdalla, Produktmanager bei medavis.

Auch die angekündigte Teilen-Funktion an nicht registrierte Benutzer wurde erfolgreich umgesetzt und bietet jetzt die Möglichkeit zu einem schnellen Austausch mit behandelnden Kollegen. „Diese neue Funktion ermöglicht es, ganz einfach eine Zweitmeinung einzuholen, und gestattet den Bild- und Befundzugriff für Patienten nach höchsten Sicherheitsstandards, u.a. durch die Zwei-Faktor-Authentifizierung. Diese Methode erhöht den Service für Patienten signifikant“, erläutert Abdalla. Als weiteren Schutz der Patientendaten und zur Einhaltung der DSGVO-Anforderungen können Patienteneinträge mit allen dazugehörigen Daten manuell aus dem Überweiserportal permanent gelöscht werden.

Ein weiteres Highlight ist die Möglichkeit, mehrere radiologische Einrichtungen mit eigenen unabhängigen Radiologie-Informationssystemen an ein Portal anzubinden. Das ermöglicht den Zuweisern eine konsolidierte Ansicht aller Untersuchungen aus den jeweiligen Standorten. „Das neue Update hat auch im Bereich Performance große Fortschritte gemacht. So ist das medavis Überweiserportal für eine deutlich höhere Untersuchungsanzahl als bisher gewappnet und bietet schnellen und stabilen Zugriff auf Bilder und Befunde“, so Samer Abdalla. Damit tritt das Portal in die Fußstapfen des äußerst robusten medavis RIS, mit der von Anwendern gewohnten und geschätzten Zuverlässigkeit, Schnelligkeit und Stabilität.

Pressekontakt:

ralf buchholz healthcare communications
r.buchholz@ralfbuchholz-hc.de




Über medavis
Die medavis GmbH ist als inhabergeführtes mittelständiges Unternehmen seit 22 Jahren Spezialist auf dem Markt für innovative Radiologie Workflow Systeme.
Mittlerweile gehört das zukunftsorientierte medavis RIS zu den innovativsten Radiologie-Workflow-Lösungen weltweit. Dies hat es nicht zuletzt seiner Schnelligkeit, seinen durchdachten Arbeitsabläufen und seiner Stabilität zu verdanken.
Mit modularen und skalierbaren Anwendungen kann medavis, über Standorte hinweg, Radiologen sowohl untereinander als auch mit Zuweisern vernetzen und einen umfangreichen, schnellen und sicheren Informationsfluss bereitstellen. Mit medavis erhöhen Radiologen so die Schnelligkeit und Effizienz ihrer Patientenversorgung.
Über die herkömmlichen radiologischen Workflows hinaus ermöglicht medavis mit einer webbasierten Kommunikationsplattform uneingeschränkten Informationsfluss – auch über Standortgrenzen hinweg, vom Überweiserportal bis hin zur Teleradiologie.
Weitere Informationen unter www.medavis.de

Drucker geeignete Seite Sende diesen Artikel einem Freund


Aktuelle Ausgabe


Diese Webseite verwendet Cookies. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.