Hinweis:
Aktuelle News
Weitere News
Vor-Ort-Reportagen
Service







Veröffentlicht: 18.10.2019


Nuance und Microsoft arbeiten
zusammen, um das Arzt-Patienten-
Erlebnis zu verbessern

Die strategische Partnerschaft beschleunigt die Entwicklung und Verbreitung von Ambient-Technologien / Künstliche Intelligenz kümmert sich um administrative Aufgaben im Healthcare-Bereich / weniger Burnout bei Ärzten, mehr Zeit für Patienten
Nuance Communications Inc. und Microsoft Corp. geben bekannt, dass sie kooperieren, um die Gesundheitsversorgung für eine nachhaltigere Zukunft zu verbessern. Gemeinsam werden die Unternehmen die Verbreitung von Ambient Clinical Intelligence (ACI)-Technologien beschleunigen, die das Behandlungszimmer der Zukunft unterstützt. In ihm wird sich die klinische Dokumentation von selbst schreiben.

Die Partnerschaft zwischen Nuance und Microsoftsoft vereint die führenden Technologien beider Unternehmen:

Nuance: Spracherkennungs- und Prozesslösungen, wie die Plattform Dragon Medical. Sie ist für das Gesundheitswesen optimiert und wird bereits von mehr als 500.000 Ärzten weltweit genutzt. Ausserdem weit entwickelte Gesprächs-KI für Ambient Clinical Documentation sowie Entscheidungsunterstützung, Stimmbiometrie und spezielle Hardware für Ambient Sensing.
Microsoft: Azure, Azure AI und Project EmpowerMD Intelligent Scribe Service mit erweiterter Gesprächs-KI und Natural Language Understanding

„Die Partnerschaft mit Microsoft hilft uns dabei, die dringendsten Herausforderungen im Gesundheitswesen gemeinsam schneller zu lösen", sagt Mark Benjamin, CEO von Nuance. "Die Ambient-Technologien, die wir gemeinsam entwickeln, erhöhen die Produktivität und die Arbeitszufriedenheit der Ärzte, während sie es ihnen ermöglichen, sich auf ihre wichtigste Aufgabe zu konzentrieren: die Versorgung der Patienten."

Noch nie litten so viele Ärzte unter Burnout wie heute. Eine aktuelle Studie zeigt, dass Hausärzte heute für jede Stunde direkten Patientenkontakt, zwei Stunden für Verwaltungsaufgaben aufwenden müssen. Die befragten Ärzte berichteten, nach Feierabend ein bis zwei Überstunden zu machen – hauptsächlich für administrative Tätigkeiten.

Satya Nadella, CEO von Microsoft sagt: "Wir haben die großartige Chance, Fortschritte in der Cloud- und KI-Technologie zu nutzen, um die Gesundheitsversorgung zu verbessern. Zusammen mit Nuance werden wir die Stärken von Azure und Azure KI für diese Herausforderung nutzen, mit dem Ziel, den Alltag aller Beschäftigten im Gesundheitswesen zu verbessern – und ihnen mehr Zeit für die Patienten zu geben."

ACI wird in Zusammenarbeit mit langjährigen Partnern aus dem Bereich der elektronischen Gesundheitsakte (ePA) entwickelt. Die Technologie ermöglicht eine nahtlose und enge Interaktion zwischen Medizinern und Patienten. ACI erfasst mit der Einwilliung des Patienten die Gespräche zwischen ihm und dem Arzt. Diese Daten werden mit Kontextinformationen aus der Elektronischen Gesundheitsakte ergänzt und in der Krankenakte des Patienten vom System automatisch eingefügt.

„Burnout bei Ärzten ist heute ein äußerst besorgniserregendes Problem“ sagt Dr. James Lindner, CEO von Nebraska Medicine. „Wir sind begeistert von den Ergebnissen, die mit ACI bereits jetzt erzielt werden und es Medizinern ermöglichen, sich mehr auf ihre Patienten zu konzentrieren. Und wir freuen uns auf die Innovationen, die aus der Zusammenarbeit unserer beiden zuverlässigen Partner, Nuance und Microsoft, hervorgehen werden.“

Die Unternehmen werden auf den Erfolg von Nuance mit ACI aufbauen und erwarten, dass die Technologie Anfang 2020 in den USA in den ersten medizinischen Fachbereichen eingeführt wird. Basierend auf Microsoft Azure wird die neue Technologie die Stärken beider Unternehmen bei der Entwicklung von Ambient Sensing und Lösungen mit Gesprächs-KI vereinen. Dazu gehören Ambient Listening, Wake-up Word, Stimmbiometrie, Signalverstärkung, Dokumentenzusammenfassung, Natural Language Understanding, klinische Intelligenz und Text-zu-Sprache-Umwandlung.

Im Rahmen der Vereinbarung wird Nuance zudem einen Großteil seiner derzeit internen On-Premise-Infrastruktur und der gehosteten Produkte auf Microsoft Azure migrieren. Für seine mehr als 8.500 Mitarbeiter weltweit nutzt Nuance bereits Microsoft Office 365 und verfügt damit über die neuesten Kollaboration- und Kommunikationstools, darunter auch Microsoft Teams.



Quelle: Nuance

Drucker geeignete Seite Sende diesen Artikel einem Freund




Diese Webseite verwendet Cookies. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.