NEUERSCHEINUNG
Druckfrisch erschienen -
jetzt sofort bestellen
Aktuelle News
Weitere News
Vor-Ort-Reportagen
Service
RSS-Feed Aktuelle News
Multimedia
 
  







Veröffentlicht: 04.12.2019


Versand vertraulicher
Informationen: Cryptshare nun
auch auf Microsoft Azure verfügbar

Angebot zur Private-Cloud-Nutzung für Unternehmen und deren Partner – passend zu jeder IT-Strategie

Cryptshare erweitert sein Portfolio um „Cryptshare on Microsoft Azure“. Der deutsche Software-Anbieter reagiert damit auf Anfragen von Kunden, die eine „Cloud-First“-IT-Strategie verfolgen und die Nutzung in ihrer privaten Cloud forcieren möchten. Bislang können Unternehmen die Lösung als Software in ihrem eigenen Rechenzentrum, bei einem Hosting-Anbieter, als virtuelle Appliance, Hardware-Appliance oder als Software-as-a-Service betreiben. Bei Unternehmen, die ihre gesamte Infrastruktur bereits in der Azure Cloud hosten lassen, integriert sich das Angebot nahtlos in die Umgebung – was es auch für den Partner-Channel interessant macht.

„Passend zur ihrer jeweiligen IT-Strategie haben Unternehmen nun eine Wahlmöglichkeit mehr. Ab sofort können sie unsere Lösung auch auf einem Microsoft-Azure-Server mit all den damit verbundenen Vorteilen betreiben“, erläutert Matthias Kess, CTO der Cryptshare AG: „Es gibt Unternehmen, die sich entscheiden, ihren Server nicht selbst zu betreiben, sondern in der Private Cloud von Microsoft. So profitieren beispielsweise kleinere Firmen von höherer Sicherheit, für die sie selbst so nicht sorgen können. Während Unternehmen, die ihre Systeme on-premise betreiben möchten, dies natürlich weiterhin tun können, fügt sich Cryptshare bei Unternehmen, die ihre Infrastruktur in der Azure Cloud hosten lassen, in die Umgebung ihrer Wahl ein. Das wiederum macht das neue Angebot auch für Partner interessant.“

Vorteile der privaten Cloud nutzen


Die zahlreichen Betriebsarten von Cryptshare wurden nun um die private Microsoft-Cloud erweitert. Mit Cryptshare on Azure können Unternehmen auch die Vorteile nutzen, die der Betrieb in der privaten Cloud mit sich bringt. Dazu zählen Skalierbarkeit und vielfältige Anpassungsmöglichkeiten ebenso wie der hohe Sicherheits- und Datenschutzgrad. In Zukunft soll das auch auf weiteren Plattformen möglich sein, wie Google Cloud Platform und Amazon Web Services.

Kunden können die Maschine für ihren Cryptshare-Server direkt auf Microsoft Azure mit wenigen Klicks bestellen, die dann automatisch bereitgestellt und in ihre Cloud-Infrastruktur auf MS Azure integriert wird. Dazu müssen sie lediglich die entsprechende Lizenz bei Cryptshare anfordern und anschließend auf der Maschine installieren („Bring Your Own Licence“). Kunden, die bereits einen Lizenzschlüssel haben, können diesen im Microsoft Azure Marketplace verwenden und so in die Cloud migrieren.

www.cryptshare.com

Drucker geeignete Seite Sende diesen Artikel einem Freund


Aktuelle Ausgabe


Diese Webseite verwendet Cookies. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.