Hinweis:
Aktuelle News
Weitere News
Vor-Ort-Reportagen
Service







Veröffentlicht: 11.02.2020


15. Meeting-am-Meer 2020 für Führungsverantwortliche

„Das digitale Krankenhaus“ und der „digitale Patient“

Das Meeting-am-Meer 2020 trägt das Motto „Digitalisierung der Krankenhäuser - der richtige Weg: was lohnt und was nicht?“. Am 5. und 6. 3. 2020 in Heiligendamm geht es um konkrete Handlungsempfehlungen für die digitale Transformation und ihre Umsetzung. Prozesse, Patienten, Personal. Diese und weitere aktuelle Themen zur Digitalisierung behandelt das 15. Meeting-am-Meer in Heiligendamm.

Viele Krankenhäuser haben beim Thema Digitalisierung noch nicht den richtigen Weg zum „Smart Hospital“ gefunden. Die alten Krankenhaus-Informationssysteme (KIS) stammen noch aus Zeiten, in denen abrechnungstechnische und dokumentationsorientierte Arbeitsweisen im Mittelpunkt standen. Diese Systeme sind oft nicht für den Einsatz digitaler Prozesse bei Personal und Patienten geeignet. Aber wie sehen zukunftsfähige Lösungen aus?

Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Riedel, IfK Institut für Krankenhauswesen, Braunschweig, www.IfK-bs.de

Kliniken müssen sich in ihrer IT-Strategie völlig neu aufstellen. Bisher wird viel Fachpersonal für die alten KIS und die hohe Zahl von PC-Arbeitsplätzen gebunden. Die Neugestaltung der Prozesse kommt dabei meist zu kurz. Aber wie sieht die IT-Landschaft zukünftig aus, was sollten Kliniken anpassen und wo sollten sie investieren?

Dabei spielen die digitalen Patientenservices eine besondere Rolle. Viele Kliniken haben ihre Strategie noch nicht an den neuen digitalen Patientenservices ausgerichtet. Stand bisher das KIS (Krankenhaus-Informations-System) im Mittelpunkt der Krankenhaus-IT, so wird künftig der Patient und seine Services im Zentrum stehen. Digitale Services, auch vor- und nachstationär, erleben gerade einen Boom, aber was ist sinnvoll, wo sollte schnell investiert werden?

Aber auch die Erwartung der Patienten an ein digitales Krankenhaus wird in den nächsten Jahren rasant zunehmen. Der Patient wird digitale Services im Krankenhaus erwarten, zum Beispiel für die Terminvereinbarung, Abrechnung, Reduzierung von Wartezeiten, Vorbereitung von Operationen, Aufklärung usw. Hier werden die online-Angebote sowie die bisher stark papierbasierten Prozesse und lange Wartezeiten in Kliniken für Patienten zunehmend ein Auswahlkriterium für Kliniken.

Für die Digitalisierung der Zukunft sind viele Kliniken in ihrer Infrastruktur nicht gut aufgestellt. Viele teure Netze nebeneinander, aber große Lücken in der mobilen Digitalisierung für Personal und Patienten. Welche Strategien sollte ein Krankenhaus hier verfolgen? Wie mache ich mein Klinikum in der Infrastruktur fit für die digitale Welt?

Diese und weitere Themen behandelt das alljährliche Meeting-am-Meer am 05.-06. März 2020 in Heiligendamm. Nur noch wenige Plätze für Klinikteilnehmer verfügbar!

Details und Anmeldung: www.Meeting-am-Meer.de

Drucker geeignete Seite Sende diesen Artikel einem Freund




Diese Webseite verwendet Cookies. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.