Hinweis:
Aktuelle News
Weitere News
Vor-Ort-Reportagen
Service







Veröffentlicht: 03.03.2020


Chronisch Erkrankte wollen sich nicht durch
unnötige Arzt- und Apotheken-Besuche
Ansteckungs-Risiko aussetzen


Wenn von schwer am Corona-Virus Erkrankten die Rede ist, oder gar von Todesfällen, wird in der Regel direkt hinterhergeschoben: Diese Menschen haben an Vorerkrankungen gelitten. Verständlicherweise soll damit ein Großteil der Bevölkerung beruhigt werden. Diejenigen jedoch, die zur Hochrisikogruppe zählen, machen sich Sorgen – zu Recht. In einer Umfrage des MedTech-Unternehmens vitabook formulieren sie ihre Wünsche.
Rund 70 Prozent der chronisch erkrankten Befragten gaben an, in der aktuellen Situation Angst vor Arzt- und Apothekenbesuchen zu haben. Sie befürchten, sich gerade an diesen Orten mit dem Corona-Virus anzustecken – eine begründete Angst, denn die meisten, die Symptome an sich feststellen, suchen Arzt und Apotheke auf.


Nicht notwendige Arzt- und Apothekenbesuche vermeiden

Zahlreiche Umstände erfordern dringend eine Arzt-Konsultation, andere nicht. Wer zum Beispiel lediglich ein Folge-Rezept benötigt, muss dafür inzwischen nicht mehr persönlich in einer Arztpraxis erscheinen. Dementsprechend fordert mehr als die Hälfte der Befragten, Rezepte und Medikamente online bestellen und sich die Medikamente anschließend liefern lassen zu können. Ebendiese Lösung bietet vitabook seinen Nutzern schon seit Jahren. Über www.rezept-sicher-bestellen.de kann jeder – kostenfrei – sowohl Rezept als auch Medikament online ordern und sich das Medikament liefern lassen. Ein sinnvoller Service nicht nur in „Corona-Zeiten“, sondern auch bei Grippe-Wellen. Ganz abgesehen davon, dass durch Online-Bestellungen viel Zeit gespart werden kann, wovon wiederum insbesondere chronisch Erkrankte profitieren.

Patient Plus speziell für chronisch Erkrankte


Die Rezept- und Medikamenten-Bestell-Plattform www.rezept-sicher-bestellen.de Teil der – kostenfreien – Gesamtlösung Patient Plus speziell für chronisch Erkrankte, die in Zusammenarbeit mit dem behandelnden Arzt genutzt werden kann. Patient Plus steht online und mobil zur Verfügung.
Über Patient Plus können Arzt und Patient während der jeweiligen Therapie besonders wirksam zusammenarbeiten. Der Patient erhält von seinem Arzt einen Therapieplan, den er online oder mobil abrufen und einfach in seinem Alltag ausführen kann. Dabei erfasst er selbst nach genau definierten Vorgaben seine Symptome, Vitaldaten u.s.w.
Diese Angaben kann der Arzt über sein System jederzeit einsehen und so den Therapie-Verlauf verfolgen, analysieren und gegebenenfalls Vorgaben ändern, etwa in der Medikation.

Sicherheit durch Patient Plus

Patient Plus verschafft chronisch Erkrankten Sicherheit in der Therapie und erleichtert ihnen den Umgang mit ihrer Erkrankung. Zahlreiche Funktionen erfüllen exakt die in der Umfrage formulierten Wünsche: Fast 80 Prozent möchten zum Beispiel an Rezeptverlängerungen erinnert werden. Genauso viele fordern, dass Arzt und Apotheke enger zusammenarbeiten, um Unsicherheiten und Gefahren einer Arzneimittel-Therapie vorzubeugen. Und mehr als die Hälfte will einen Medikationsplan, den sie selbst speichern kann. Patient Plus umfasst diese Services. Ein gemeinsam von Arzt, Apotheke und Patient geführter Medikationsplan gewährleistet immer Aktualität. Einen Wechselwirkungs-Check kann der Nutzer von Patient Plus jetzt sogar selbst durchführen. Ein Pillenwecker erinnert an die rechtzeitige Einnahme der täglichen Medikation und auch an das rechtzeitige Nachbestellen von Rezepten wird der Patient erinnert.

Weitere Informationen auf www.patient.plus

Zum Bestellen von Rezept und Medikament: www.rezept-sicher-bestellen.de


Über vitabook
vitabook (ehemals ordermed) ist einer der führenden Rezept- und Medikamenten-Transaktionsanbieter Europas. Gegründet 2011, als erste Apotheken-App, die eine direkte Verbindung zwischen Patient, Arzt und lokaler Apotheke herstellt, ist vitabook mit der Lösung Patient Plus mittlerweile bundesweit bei allen Ärzten und rund 4.000 Apotheken etabliert. Patienten können Rezept und Medikament online ordern und sich von einer lokalen Apotheke liefern lassen – ohne sich dem Risiko einer unnötigen Infektion beim Arzt und in der Apotheke auszusetzen.

Quelle:www.vitabook.de



Drucker geeignete Seite Sende diesen Artikel einem Freund




Diese Webseite verwendet Cookies. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.