Hinweis:
Aktuelle News
Weitere News
Vor-Ort-Reportagen
Service







Veröffentlicht: 07.04.2020


DKG zu den Vorschlägen zu Bonuszahlung und steuerlichen Vergünstigungen

Alle Mitarbeiter in den Kliniken
haben Bonus verdient


Der Präsident der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG), Dr. Gerald Gaß, begrüßt die aktuellen Vorschläge aus der Politik, Menschen, die in der derzeitigen Corona-Krise besonders belastet sind, durch Bonuszahlung aus dem Bundeshaushalt oder steuerliche Vergünstigungen zu belohnen. Die Arbeit im Krankenhaus ist Teamarbeit, die von Ärztinnen und Ärzten, Pflegekräften und einer Vielzahl anderer Berufsgruppen gemeinsam geleistet wird. Deshalb haben auch alle Mitarbeiter der Kliniken einen Bonus verdient, betont die DKG. „Diejenigen, die an der unmittelbaren Versorgung der Patienten beteiligt sind, haben diese finanzielle Anerkennung verdient. In gleicher Weise sind aber auch die Labormitarbeiter bei den Testungen, die Medizinischen Fachangestellten in den Fieberambulanzen, die Logistiker bei den Reorganisationen, die IT-Experten in der Medizintechnik, die Reinigungskräfte mit ihren Desinfektionsaufgaben und viele mehr Teil dieses Teams im Krankenhaus und leisten ihren besonderen Beitrag zur Bewältigung der Ausnahmesituation“, so der Präsident der DKG.

Ein einfaches und unmittelbar wirkendes Instrument wäre zum Beispiel ein besonderer Steuerfreibetrag für alle Beschäftigten im Krankenhaus, wie ihn der Bundesfinanzminister ins Spiel gebracht hat. Um die extrem belasteten Mitarbeiter in der Krise besonders zu würdigen, könnten zusätzlich die Überstunden bis zum Ende der Krise von der Besteuerung freigestellt werden.




Die Deutsche Krankenhausgesellschaft (DKG) ist der Dachverband der Krankenhausträger in Deutschland. Sie vertritt die Interessen der 28 Mitglieder - 16 Landesverbände und 12 Spitzenverbände - in der Bundes- und EU-Politik und nimmt ihr gesetzlich übertragene Aufgaben wahr. Die 1.942 Krankenhäuser versorgen jährlich 19,4 Millionen stationäre Patienten und rund 20 Millionen ambulante Behandlungsfälle mit 1,2 Millionen Mitarbeitern. Bei 97 Milliarden Euro Jahresumsatz in deutschen Krankenhäusern handelt die DKG für einen maßgeblichen Wirtschaftsfaktor im Gesundheitswesen.



Quelle: www.dkgev.de

Drucker geeignete Seite Sende diesen Artikel einem Freund




Diese Webseite verwendet Cookies. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.