NEUERSCHEINUNG
Druckfrisch erschienen -
jetzt sofort bestellen
Aktuelle News
Weitere News
Vor-Ort-Reportagen
Service
RSS-Feed Aktuelle News
Multimedia
 
  







Veröffentlicht: 28.07.2005


Giesecke & Devrient eröffnet Repräsentanz in Berlin
 
Vorstellung innovativer Produkte und Lösungen für Anwendungen im Behördenumfeld

Der internationale Technologiekonzern Giesecke & Devrient (G&D) eröffnete am 28.7.2005 sein Government Solution Center (GSC) in Berlin.
 
Herzstück des GSC ist ein Präsentationsraum, in dem innovative Produkte und Lösungen für Anwendungen im Behördenumfeld vorgestellt werden.
Die Repräsentanz im Berliner Regierungsviertel bietet auch Konferenz- und Tagungsräume. Direkt angrenzend an das GSC befindet sich das Berliner Büro des IT-Sicherheitsdienstleisters secunet AG, so dass sich Besucher an einem Ort auch über die Technologien und Lösungen dieser Mehrheitsbeteiligung von G&D informieren können.
 
„Die Nähe zu unseren Schlüsselkunden in Deutschland ist für uns wichtig", erläutert Dr. Karsten Ottenberg, Vorsitzender der Geschäftsführung von Giesecke & Devrient, die Entscheidung für den Standort Berlin.

 „In unserem Government Solution Center in Berlin können unsere innovativen Produkte und Lösungen Vertretern von Ministerien und Behörden aus dem In- und Ausland von G&D Experten jederzeit kompetent vorgestellt werden", so Ottenberg weiter. G&D präsentiert in Berlin Anwendungen und Sicherheitslösungen für die zukunftsorientierte Nutzung von Informationstechnologien in Staat und Behörden.

Das Spektrum reicht von Themen wie Biometrie und IT-Sicherheit bis hin zu elektronischen Ausweisdokumenten. Da das Government Solution Center von G&D in Berlin die beste Voraussetzung bietet, gemeinsam mit Kunden kontinuierlich die zukünftigen Herausforderungen an den modernen und sicheren Staat anhand von konkreten Anwendungen zu diskutieren, wird das im GSC gezeigte Spektrum von Produkten und Lösungen ständig erweitert und aktualisiert.

Das GSC folgt dem Konzept „Technologie zum Anfassen". So wird der praktische Einsatz einer elektronischen Gesundheitskarte im Zusammenspiel mit dem Heilberufsausweis beim Arzt oder in der Apotheke gezeigt. Am Beispiel des Pass mit Chip und des elektronischen Personalausweises wird der gesamte Prozess der Personalisierung - von der Datenerfassung über die Datenverarbeitung bis zur Fertigstellung von elektronischen Ausweisdokumenten - vorgestellt. Es wird eine Lösung zur Absicherung der Kommunikation von einem PC in einer Behörde über SINA Technologie (Sichere Inter-Netzwerk-Architektur) präsentiert sowie die Anwendung der Sicherheitsplattform Trusted Online Solutions (T.O.S) am Beispiel der elektronischen Steuererklärung ELSTER.
 
Weitere Informationen unter
www.gi-de.com.

Drucker geeignete Seite Sende diesen Artikel einem Freund


Aktuelle Ausgabe


Diese Webseite verwendet Cookies. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.