Rechtliche Aspekte der digitalen Transformation

Datum 27.10.2017 09:00:00 | Thema: News/Newsarchiv


Ob Künstliche Intelligenz, Data Business oder das Internet der Dinge – in allen Bereichen und auf allen Ebenen ist die digitale Transformation in den Unternehmen im vollen Gange. Damit stehen auch rechtliche Aspekte der digitalen Transformation im Fokus.
Hierzu gehört neben dem zentralen, immer wieder diskutierten Schutz personenbezogener Daten vor allem auch die Vertragsgestaltung. So nutzen etwa immer mehr Unternehmen Cloud-Lösungen. Beim Cloud-Computing sind die Lizenzen ein wichtiger Punkt, da die Bereitstellung im Cloud-Umfeld in vielen Lizenzverträgen nicht adressiert ist. Zu prüfen ist, ob die bestehenden Lizenzen noch auf dem neuesten Stand sind oder angesichts der veränderten Nutzung aktualisiert werden müssen.
Ebenso führt auch das agile, am konkreten Anwendungsfall orientierte Programmieren zu neuen Anforderungen an die Vertragsgestaltung: Je schneller und dynamischer eine Software entwickelt wird, umso entscheidender ist es, dass dem ein Vertrag zugrunde liegt, der die agile Programmiermethode juristisch spiegelt.

Die Arbeitsgemeinschaft IT-Recht im Deutschen Anwaltverein (DAV), davit, gibt Hinweise, in welchen Bereichen bei der digitalen Transformation für die Unternehmen rechtlicher Handlungsbedarf besteht. www.davit.de



Dieser Artikel stammt von Medizin-EDV
http://www.medizin-edv.de

Die URL für diesen Artikel ist:
http://www.medizin-edv.de/modules/AMS/article.php?storyid=4378