Buchtipp: Struktur trifft Fraktal

Datum 07.11.2017 10:16:18 | Thema: News/Newsarchiv


Buchtipp

Struktur trifft Fraktal

Betrachtungen zur Informationstechnik im

Krankenhaus

Das Buch mit dem markanten Titel „Struktur trifft Fraktal“ trägt zum besseren Verständnis der Informationstechnik im Krankenhaus bei. Dabei geht es dem Autor Michael Thoss darum, IT-relevante, komplexe Strukturen sowie die dynamische Veränderung des Aufgabenfeldes kritisch zu beleuchten. Der langjährige IT-Manager im Gesundheitswesen schöpft dabei aus seinem umfangreichen Erfahrungsschatz.


„Struktur trifft Fraktal“ beschäftigt sich nicht mit "technischen" Fragen. Was ist der beste Server, wie baue ich das schönste Mailsystem und ähnliche Themen kommen nicht vor. Der „Tekki“ kommt daher nicht auf seine Kosten. Es geht um die Informationstechnik und die Organisation. Um das - aus meiner Sicht - erforderliche Veränderungsmanagement der IT im Krankenhaus und des Krankenhauses selbst, um mit der IT sinnvoll zu arbeiten. Es geht um Strategie, Ausbildung, Projektsteuerung und viele andere Themen wie Aufbauorganisation und Führung. Digitalisierung benötigt eine digitale Fitness des Managements. Hier besteht Nachholbedarf. Software löst keine Organisationsprobleme. Veränderungsmanagement benötigt Führung.

Wer besonders angesprochen wird


Angesprochen werden sollen Management, IT-Leiter und allgemein Mitarbeiter. Michael Thoss: „Ich liefere Ideen und Denkansätze, keine fertigen Lösungsansätze. Den passenden Deckel muss jeder selber für seinen Topf finden.“ Jedoch kommt das Management nicht zu kurz, was seine Notwendigkeiten der nächsten Zeit angeht. „Hier spreche ich jedoch eher die Rahmenbedingungen des IT-Einsatzes an. So gehören heute Anpassungen der Aufbauorganisation ebenso zum erforderlichen Veränderungsmanagement wie Aus- und Weiterbildungsprogramme. Diese sind für Mitarbeiter an den IT-Werkzeugen unverzichtbar. Auf solche Punkte gehe ich detaillierter ein. Neben weiteren Themen geht es um Probleme im Rahmen der digitalen Sorglosigkeit und des IT-Risikomanagements. Letzteres wird durch die Unternehmensleitungen immer wieder unterschätzt.“

Worauf Kapitel und Beiträge im Buch basieren

Überwiegend auf Erfahrungen, die Michael Thoss und Kollegen im Laufe der Zeit gemacht haben. Daraus resultieren Projektbeispiele, Auszüge aus Helpdesk-Systemen und allgemeine Vorschläge und Ansätze. Verschiedene Abschnitte dokumentieren Fehler, ebenso viele aber auch erfolgreiche Umsetzungen. Jeweils unter globalen Gesichtspunkten, nicht unter spezifischen (und – soweit nötig – anonymisiert). Dabei muss man berücksichtigen, dass das Buch Verbesserungsmöglichkeiten aufzeigen soll. Michael Thoss: „Was nicht bedeutet, dass die Ausgangssituation immer „schlecht“ wäre. Es geht um „vernachlässigte“ Themen im Kontext „IT“ wie Strategie, Betrieb, Ressourcenverschleiß der IT und Schulungsnotwendigkeiten. Ebenso liegt ein Schwerpunkt auf dem ständigen Veränderungsmanagement der IT, welches leider häufig keine oder wenig Unterstützung durch die Unternehmensleitungen erfährt.“




Michael Thoss
Struktur trifft Fraktal
Betrachtungen zur Informationstechnik im Krankenhaus
Ca. 550 Seiten, deutsch
Erhältlich als Kindl eBook (9,95 €) und Paperback (22,95 €) bei Amazon
ISBN-10: 1549908359
ISBN-13: 978-1549908354


Über den Autor





Michael Thoss sammelte als Leiter der Informationstechnik (Informations- und Kommunikationstechnik) eines Krankenhausträgers Erfahrunge aus erster Hand über Strategie, Konzeption und Betrieb, Projektmanagement und Outsourcing-Betrieb der Prozessmanagement- und Kommunikationswerkzeuge für die Kliniken und Einrichtungen des Unternehmens. Als Gründungsmitglied seit 1996 war er von Mai 2009 bis Mai 2017 Vorstandsmitglied im Bundesverband der Krankenhaus-IT-Leiterinnen/Leiter e.V. (KH-IT, www.kh-it.de) und seit 2012 als Pressereferent für den Verband tätig. Seit 2013 ist er Mitglied im Programmrat des Health IT-Talk Berlin-Brandenburg, einer Kooperation der Verbände KH-IT, BVMI und SIBB, für Veranstaltungen zur Informationstechnik im Gesundheitswesen in der Hauptstadtregion.






Dieser Artikel stammt von Medizin-EDV
http://www.medizin-edv.de

Die URL für diesen Artikel ist:
http://www.medizin-edv.de/modules/AMS/article.php?storyid=4390