Mitarbeitergeräte als Risikofaktor nach dem Home Office

Datum 31.08.2020 20:40:00 | Thema: News/Newsarchiv

Der Wechsel vieler Mitarbeiter in das Home Office zu Beginn der Corona-Kontaktbeschränkungen ging oft überhastet vonstatten. Die Gefahr besteht nun, dass bei Rückkehr ins Unternehmen Schadcode-infizierte Geräte die Sicherheit des Netzwerks beeinträchtigen.

In der IT-Sicherheit ist eine "Logic Bomb" ein schädlicher Code, der in eine Software oder ein System eingeschleust wird und dessen Funktion nur dann ausgelöst wird, wenn bestimmte Bedingungen erfüllt sind. Diese "Zeitbomben" werden von Viren, Würmern, Trojanern und Ransomware eingesetzt, um den Schaden im Unternehmensnetz zu maximieren und eine frühzeitige Entdeckung zu vermeiden. Ein solcher Angriff im Herzen des Netzwerks hat größere Folgen, als ein Angriff auf einen Home Office-Arbeitsplatz.



Den kompletten Artikel lesen Sie kostenfrei auf unserer neuen Webseite Krankenhaus-IT.de - hier...



Dieser Artikel stammt von Medizin-EDV
http://www.medizin-edv.de

Die URL für diesen Artikel ist:
http://www.medizin-edv.de/modules/AMS/article.php?storyid=5016