Ammerland-Klinik setzt auf datenschutzkonformen Messenger Siilo

Datum 01.09.2020 17:00:00 | Thema: News/Newsarchiv

Die Ammerland-Klinik in Westerstede nutzt seit Anfang Juni Siilo. Über die Messenger-App können die Mitarbeiter Nachrichten und Patientendaten Ende-zu-Ende verschlüsselt versenden. In den drei Monaten seit Einführung haben sich bereits 432 der circa 1.300 Mitarbeiter angemeldet. Die Zahl der Registrierten steigt wöchentlich. Mit über 250.000 aktiven Mitgliedern ist Siilo das größte medizinische Netzwerk Europas. Nutzer, die sich mit ihrem Mitarbeiterausweis, Diplom o.ä. als medizinisches Fachpersonal verifizieren, können in der App auf ein Verzeichnis von allen auf Siilo angemeldeten Medizinern zugreifen und sich so mit Fachspezialisten anderer Einrichtungen über Fälle austauschen.

In der Ammerland-Klinik läuft zusätzlich auch die interne Kommunikation über die datenschutzkonforme Plattform. Dank der Desktop-Version „Siilo Web“ ist die Klinik in der Lage, Mitarbeitern vom Computer aus Ankündigungen und Nachrichten direkt auf ihre Mobiltelefone zu senden. Sabine Grüning, Referentin für Unternehmenskommunikation der Ammerland-Klinik: „Da Siilo viele der Funktionen enthält, die jeder von der privaten WhatsApp Nutzung kennt, ist man schnell mit der Anwendung vertraut. Über den Web-Zugang können wir Dateien direkt vom PC hochladen, Einstellungen vornehmen und Nutzerstatistiken einsehen.“


Den kompletten Artikel lesen Sie kostenfrei auf unserer neuen Webseite Krankenhaus-IT.de - hier...



Dieser Artikel stammt von Medizin-EDV
http://www.medizin-edv.de

Die URL für diesen Artikel ist:
http://www.medizin-edv.de/modules/AMS/article.php?storyid=5019